160 Herzensöffner: „Sommer im Park“ startete mit fünf Chören

Stimmgewaltig: Fünf Chöre (Ausschnitt) eröffneten das Vellmarer Festival „Sommer im Park“. Foto: Schachtschneider

Vellmar. Manchmal sind es schon die Bilder, die für einen stimmungsvollen Auftakt sorgen: Ausverkauft war am Mittwoch das Eröffnungskonzert des Festivals in Vellmar. Als dann unter tosendem Applaus sich 160 Sängerinnen und Sänger auf und vor der Bühne positionierten, da war die erste Gänsehaut schon im Anflug.

Unter dem Motto „Fünf Chöre - Ein Klang“ hatten sich die regionalen Chöre Chornetto Spezial (Dransfeld), Niu Quaia (Edermünde-Grifte), Ohrwürmer (Gudensberg), Querbeat (Espenau) und die Trendsingers aus Trendelburg zusammengetan. Fast zwei Jahre lang wurde geprobt. Und die Mühe lohnte.

Unter der Leitung von Thorsten Seydler, der die Vision für dieses Projekt hatte, verschmolzen die fünf Chöre zu einer homogenen Einheit. Dafür gebührt Seydler ein dickes Sonderlob. Er dirigierte, motivierte und hatte großen Anteil daran, wie leidenschaftlich die Akteure bei der Sache waren. Auch gesangstechnisch wurde viel geboten. Kein Lied, das nicht mit tosendem Applaus bedacht wurde. Das Repertoire – ein bunter Mix aus Pop, Rock, Balladen und etwas Gospel kam beim Publikum prima an.

Gefühlvoll intonierte Ohrwürmer von den Beatles („And I Love Her“), das klingende Glaubensbekenntnis von Bobby McFerrin („The Lord is my Shepherd“), Rammsteins „Engel“ – für alle war etwas dabei.

Gelungen auch die kurzen Moderationen von Ralf Baufeld und Elke Reichert, die zwischen Humor und guter Botschaft wandelten - schließlich ist Elke Reichert im Hauptberuf ja Pastorin. Auch die Choreografien machten sich gut.

So wurde bei „You Make Me Feel Like Dancing“ die Bühne zum Dancefloor, beim Klassiker „Hit The Road Jack“ formierten sich die Sänger zu einem Streitgesang der Geschlechter. Zum Finale ein gefühlsstarkes „Amazing Grace“, ausdrucksvoll begleitet per Dudelsack (Johann Laubert, Jonas Kröger). Zwei Zugaben folgten.

Von Steve Kuberczyk-Stein

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.