Herzenssprache Bayerisch: Martina Schwarzmann eröffnete den Sommer im Park

+
Bei ihr gibt es Feen für alle Problemlagen: Martina Schwarzmann in Vellmar. Foto:  Fischer

Vellmar. Hand aufs Herz: Hat jemand wirklich alles verstanden, was die sympathische Bajuwarin Martina Schwarzmann in Form von Lied, Wort und Blödelei zum Besten gab? Und: Hat das Nichtverstehen gestört? Im Gegenteil.

Gerade ihre urbayerische Sprache sorgte am Donnerstag zum Auftakt des Festivals Sommer im Park in Vellmar für beste Stimmung und viele Lacher in fast vollen Rängen.

Halb verstanden, halb assoziiert – volles Glück fürs Zwerchfell. Und das nicht nur bei den Liedern der 35-Jährigen, die sie zum Vergnügen des Publikums auch schon mal mitten im Stück abrupt unterbricht, um zu erklären, dass „I mit mei Mo meinen Mann mein“ oder dass es statt „Saubub eigentlich Bubensau heiße’ müsst“.

Es ist diese erfrischende Mixtur aus urbayrischer Landnudel, ansprechender Liedermacherin und Mensch wie du und ich, die das Publikum entzückte. Mutter ist die in dem oberbayrischen Dorf Überacker aufgewachsene Künstlerin, und sie bekennt, dass sie auf die meisten Fragen ihres Kindes „goa koa Antwort weiß“. Also denkt sie sich welche aus. Feen sind da sehr praktisch. Für die Zähne „die Zoahnfee“ und hat jemand Zucker, dann „war‘s die Toffifee “. Dann erzählt sie, sie habe von Gott geträumt. Der kam im weißen Cadillac und ermahnte sie, nicht so abfällig über andere zu reden. Als Teenager war sie „eigentlich Bauchschläferin bis mir a Busen wuchs. Ab do Rückenschläferin, damit das neue Glück net verbrazzelt“.

Urig sind ihre Lieder: „Gegen die Diskriminierung von Dicken und Dünnen“ ist sie und bilanziert: „Entscheidend is, wos an Hirn do is.“ Alle ihre kleinen Geschichten und Lebensbetrachtungen nimmt sie als Blödelgrundlage. Im Grunde aber buchstabiert sie nur das Abc des häuslichen und familiären Lebens, so wie wir es alle kennen – und deswegen auch dann verstehen, wenn es so urbayerisch wie Martina Schwarzmann „daherkimmt“. Riesenapplaus und eine Zugabe.

Von Steve Kuberczyk-Stein

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.