Hier lacht die Atom-Mafia: Energie-Cartoons in der Caricatura

Donnerwetter: Cartoon von Mario Lars.

Kassel. Bei der Energiewende stehen alle unter Strom. Dabei kann über das Thema auch gelacht werden, wie eine Ausstellung in der Kasseler Caricatura zeigt - mit Bildern von Profis und Schülern.

Beim Energieversorger EnBW haben sie gut lachen. Andere Unternehmen protzen mit Kunstsammlungen, deren abstrakte Malerei wahrscheinlich nicht einmal die Chefs selbst verstehen. Die börsennotierte Firma aus Karlsruhe hingegen baut seit 2010 eine Cartoon-Sammlung zum Thema Energie auf. 60 Arbeiten daraus sind nun in der Kasseler Caricatura zu sehen, die den Aufbau der Sammlung unterstützt.

Die Schau im Kulturbahnhof beweist, dass die EnBW-Kuratoren Geschmack haben und offensichtlich schwarzen Humor lieben. Til Mette („Stern“) etwa zeigt einen elektrischen Stuhl, auf dem der Todeskandidat in die Pedale treten muss, um Strom zu produzieren. „Na endlich! Auch in Amerika wird Energie gespart!“ heißt der Kommentar dazu.

Neben 60 Zeichnungen von renommierten Profis gibt es noch einmal so viele Cartoons, die Kasseler Jugendliche im April während eines Workshops angefertigt haben. Mitglieder des Vereins Kopiloten, der Didaktikprojekte zur politischen Bildung wie den konsumkritischen Stadtrundgang organisiert, lieferten den acht Teilnehmern Hintergrundwissen zur Energiewende. Anschließend gab es Tipps vom Zeichner Stephan Rürup, der unter anderem für die „Titanic“ arbeitet.

Die Ergebnisse sind erstaunlich - wie etwa die Cartoons von Lola Zach (13) aus Nieste, die einen Urlauber zeichnete, der „irgendwie das Gefühl hat, dass in der Nähe Atommüll gelagert wird“. Neben ihm sitzt ein dreiäugiger Frosch, der „Muh“ quakt.

Der generationenübergreifende Dialog der Schau funktioniert. Und Caricatura-Leiter Martin Sonntag hat auch keine Bauchschmerzen mehr, dass er mit einem Konzern zusammenarbeitet, der immer noch Atomstrom produziert. Denn auch die „Atom-Mafia“, wie er es nennt, bekommt es ab. Der Erfurter Zeichner Nel (Ioan Cozacu) lässt einen Manager vor einem KKW-Modell zu einem Kollegen sagen: „Ihre Sorge ist, wohin mit dem Müll, meine dagegen, wohin mit dem Geld.“

Energie-Cartoons „Achtung Hochspannung!“. Bis 19. Juli in der Caricatura, Galerie für Komische Kunst im Kasseler Kulturbahnhof, Rainer-Dierichs-Platz 1. Geöffnet: dienstags bis freitags 14 bis 20 Uhr, samstags, sonntags und an Feiertagen 12 bis 20 Uhr. www.caricatura.de

Caricatura zeigt komische Energie-Cartoons

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.