„Hinter verzauberten Fenstern"

Wehlheider Hoftheater spielt Cornelia Funke

Im Adventskalenderland: Erfinder Jakobus (Thomas Gerner, von links), Julia aus der richtigen Welt (Franka Knippschild), Elfe Melissa (Anja Gall), Prinz Harry (Marvin Seeligmann), Riesin Riesich (Desirée Wiegel) und die zwei immer müden Heinzelmännchen Barney & Bob (René und Simon Gall) feiern Julias Ankunft. Foto: Flöper

Kassel. Es wird dunkel und die Bühne fängt an zu glitzern. Die Zahlen des Adventskalenders leuchten im Weihnachtsstück des Wehlheider Hoftheaters in Neonfarben im Schwarzlicht.

In „Hinter verzauberten Fenstern“ von Cornelia Funke ist Julia (Franka Knippschild) schockiert, als sie bemerkt, dass sich hinter ihren Adventskalendertürchen etwas tut. Sie steigt durch die Tür und landet in einer zauberhaften Welt – im Kalenderhaus von Erfinder Jakobus Jammernich (Thomas Gerner). Dabei fand sie den Papierkalender von ihrer Mutter zunächst ziemlich blöd, sie wollte lieber einen aus Schokolade haben wie ihr kleiner Bruder Olli (Nathalie Wiegel). Dass sie jede Nacht in die Kalenderwelt einsteigt, versucht sie dann vor ihrem Bruder und ihrer Mutter (Katharina Schneider) zu verbergen. Denn wie kleine Brüder so sind: neugierig und ziemlich nervig.

Zum Schluss darf Olli aber seiner Schwester helfen, den entführten Prinz zu befreien. Denn Leo der Lügner will die Adventskalenderhäuser mitsamt ihren Bewohnern abschaffen und nur noch Schokoladenhäuser für die Kinder bauen lassen.

Das Hoftheater hat es geschafft, eine kleine Zauberwelt in der Aula der Heinrich-Schütz-Schule zu erschaffen (Bühnenbau: Jochen und Marlene Holstein, Regie: Kirsten Henckel und Peter Herborg), mit moderner Tontechnik kann auch der Zuschauer in der letzten Reihe alles verstehen. Die Kostüme seien alle selbst für das Stück angefertigt, erzählt Eberhard Horn, Vorsitzender des Theatervereins. Bei der Premiere applaudierten die begeisterten 60 Zuschauer minutenlang. Horn: „Es gibt noch Karten für die weiteren Termine.“

Termine: Samstag, 8. Dezember, Sonntag, 9. Dezember, 15 Uhr; Dienstag, 11. Dezember, Donnerstag, 13. Dezember, 9.30 Uhr; Samstag, 15. Dezember, 15 Uhr; Sonntag, 16. Dezember, 11 Uhr. Spielort: Aula der Heinrich-Schütz-Schule, Freiherr-vom-Stein-Straße 11. Kartenreservierung unter: 0561/7661693.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.