Der Kultursommer stellte das beeindruckende Projekt „Sampled Identity“ vor

HipHop trifft Streicher

Begegnung: Künstler der HipHop Academy treffen eine Geigerin des Ensemble Resonanz. Foto: Malmus

Kassel. Schnell war am Freitagabend beim ersten Konzert der jungen Künstlern gewidmeten Reihe „Sommer Sinfonie“ klar, dass in der gut halb vollen Kasseler Stadthalle kein konventionelles Konzert stattfinden würde. Zwar sitzt das 18-köpfige Streich-Ensemble in einheitlichen schwarzen Kostümen vor den Notenpulten, wären da nicht diese Wollmützen…. Feine, fast sphärisch anmutende Klänge erfüllen den Raum, aber nach und nach bekommen einige Musiker seltsame Zuckungen, und aus der Gruppe schält sich eine Streetdance-Crew, die erst einmal mächtig auf Konfrontation geht.

„Sampled Identity“, eine frische, ungemein inspirierende Kooperation des renommierten Ensemble Resonanz und der HipHop Academy Hamburg verbindet auf vielen Ebenen Möglichkeiten eines aktuellen Musiktheaters. Biografische Texte, mal fast privat rezitiert, mal in stiltypisch sprachlich-rauem Rap intoniert, treffen auf eine Mixtur aus Barockmusik-Zitaten und tonalem Aufbruch. Unterfüttert von markigen Beat-Box-Rhythmen und DJ-Beats. Live fotokopierte Gesichter werden verfremdet und – wie früher – per Overheadprojektor sichtbar gemacht. Dazu wird in akrobatischer Manier getanzt, was das Zeug hält.

Ein wunderbares Bild, welches für die raffinierte Gestaltung spricht: Im Bühnenvordergrund sucht ein junger Mann im expressiven Ausdruckstanz Spuren seiner Identität, auf einem raumtrennenden weißen Vorhang ist ein anderes Ensemblemitglied als überdimensionale Projektion zu sehen, als Silhouette erscheint eine Geigerin, die hinter dem Vorhang in einem virtuosen polyphonen Solo ihre musikalische Identität längst gefunden hat.

Klassische Musik und HipHop gehen nicht unbedingt eine Symbiose ein, aber werfen sich kreative Bälle zu, mit denen gemeinsam jongliert wird. Ein jugendlich-frecher und doch sehr gekonnter Abend voller Geschichten, der mit lang anhaltendem Beifall belohnt wurde.

Von Hartmut Schmidt

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.