HNA-Leser haben gewählt: Sänger Marian Pop erhält Volksbühne-Preis

+
Ehrung durch das Publikum: Sänger Marian Pop.

Kassel. Als Figaro in dem Rossini-Klassiker „Der Barbier von Sevilla“ begeistert der Bariton Marian Pop in dieser Spielzeit das Kasseler Opernpublikum. Nun wurde er zum beliebtesten Sänger gewählt.

Seine sängerische Qualität ist dabei ebenso beeindruckend wie sein komödiantisches Talent und seine Bühnenpräsenz. Nicht zuletzt diese Partie dürfte dazu beigetragen haben, dass der 44-Jährige bei der Abstimmung über den Preis der Kasseler Volksbühne unter 150 Teilnehmern mit großem Abstand zum beliebtesten Sänger gewählt wurde.

„Das ist eine Super-Ehre, das habe ich nicht erwartet“, sagte der erkennbar gerührte Sänger: „Das tut sehr gut.“ Die Partie des Figaro, die Pop unzählige Male gesungen hat – auf Italienisch ebenso wie auf Deutsch und auf Rumänisch –, ist ihm besonders auf den Leib geschrieben. „Diese Figur liegt so nah an meiner Seele, ich würde in jeder Situation genauso handeln wie er“, sagt Pop.

Seit 2013 ist der im rumänischen Cluj-Napoca, deutsch: Klausenburg, geborene Sänger am Kasseler Staatstheater engagiert. In der laufenden Spielzeit ist er unter anderem auch als Rigoletto und als Mandarin in „Turandot“ zu erleben.

Eine weitere große Rolle wartet noch auf ihn: Die Titelpartie in der Tschaikowsky-Oper „Eugen Onegin“, die am 4. Juli Premiere hat. Für diese Rolle hat er sich so in die russische Sprache eingearbeitet, „dass ich jetzt Puschkin rezitieren kann“. Sprachverständlichkeit beim Singen ist auch das Thema einer Doktorarbeit für die Uni Cluj, an der Pop neben seiner Sängertätigkeit arbeitet. In Kassel lebt Marian Pop mit seiner Frau und dem gemeinsamen fünfjährigen Sohn.

Der mit 1000 Euro dotierte und von den Städtischen Werken unterstützte Preis wird im Anschluss an eine Opernvorstellung übergeben. Der Termin steht noch nicht fest.

Unter den Einsendern haben je zwei Opernkarten gewonnen:  Cordula Finke-Hölzl, Kassel, Anne-Kathrin Foth. Lohfelden, und Andreas Karl, Kassel.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.