Horst Seidenfaden liest bei Thalia

Kassel. Am heutigen Donnerstag wird der zweite Tristan-Roman  "Der Name des Bösen", von HNA-Chefredakteur Horst Seidenfaden veröffentlicht. Aus diesem Anlass präsentiert die Buchhandlung Thalia an der Oberen Königsstraße 30 um 20.15 Uhr eine Lesung des Autors.

Während in der Justizvollzugsanstalt Wehlheiden der erst kürzlich verhaftete SS-Veteran Karl von Haldorf, der unter dem Decknamen Tristan unzählige Morde zur Nazi-Zeit verübte, von Kriminalhauptkommissarin Anke Dankelmann in Verhören mit seinen Verbrechen konfrontiert wird, hält eine Serie von Bombenattentaten auf ausländische Einrichtungen in Kassel die Stadt in Atem. Im Visier der Polizei: Eine Gruppe Neonazis.

Gibt es einen Zusammenhang zwischen den Anschlägen und der Inhaftierung des SS-Mannes? Diese Frage beschäftigt nicht nur die Polizei. Während die Kommissarin sich noch mit unvorstellbar grausamen Verbrechen zur Zeit des Zweiten Weltkriegs konfrontiert sieht, nimmt der Fall eine überraschende und nicht minder schockierende Wendung.

Der Eintritt zu der Lesung ist frei. (wd)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.