Das Rotary-Orchester begeistert beim Benefizkonzert in der Kaufunger Stiftskirche

Instrumente in Bewegung

Erntete viel Beifall in der Stiftskirche Oberkaufungen: Das Rotary-Orchester Deutschland unter der Leitung von Rasmus Baumann (rechts), ehemals Erster Kapellmeister in Kassel.

Kaufungen. „Cello spielen, zu musizieren, das heißt für mich atmen und in Bewegung zu bleiben“, liest man auf der Homepage von Olivia Jeremias, der Solocellistin der Philharmoniker Hamburg.

Eine andere hochkarätige Musikerin ist Tanja Becker-Bender, die als Violinprofessorin an der Hamburger Musikhochschule lehrt. Die beiden brillierten in der Stiftskirche Oberkaufungen beim Benefizkonzert des Rotary-Orchesters Deutschland anlässlich der 1000-Jahr-Feier Kaufungens.

Vor 600 Gästen glänzten Tanja Becker-Bender und Olivia Jeremias im Konzert für Violine, Cello und Orchester von Johannes Brahms. Eindruck machte der flexible Ausdruck, der lyrische Freiheit ebenso umfasste wie zupackenden Elan.

Ebenso mitreißend war die Zugabe des zweiten Satzes aus der Duosonate von Maurice Ravel. Das Konzert brachte auch ein Wiedersehen mit Rasmus Baumann, früher Erster Kapellmeister in Kassel, jetzt Chefdirigent in Gelsenkirchen. Bestens gelaunt leitete er die 65 Mitglieder des Rotary-Orchesters, die sich mit Beethovens Egmont-Ouvertüre und dessen Vierter Sinfonie viel Beifall erspielten.

Nicht Perfektion, aber ein starkes Engagement musikbegeisterter Amateure war dabei zu erleben. Wie Corina Lesny-Kugel, Präsidentin des Rotary Clubs Kaufungen-Lossetal, bekannt gab, wird der Reinerlös des Benefizkonzerts zu gleichen Teilen zugunsten der Stiftskirche und für den Ausbau der Betreuung von Grundschulkindern in Kaufungen verwendet werden.

Außerdem gab es eine Spendenaktion. Drei Überlebenskisten, die Shelterboxen genannt werden, können nun nach Japan versandt werden.

Von Georg Pepel

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.