Interview mit Lena: „Ich bestehe nicht nur aus supi“

Es ist nicht ganz einfach, mit Lena Meyer-Landrut zu sprechen. Auch zwei Monate nach ihrem Triumph beim Eurovision Song Contest in Oslo mit dem Lied „Satellite" bekommt die 19-Jährige aus Hannover immer noch mehr Anfragen, als sie Interviews geben kann.

Anlässlich ihrer am Freitag erschienenen Single „Touch A New Day“ nahm sich Lena eine Viertelstunde Zeit.

Hallo Lena, schön, dass das mit dem Interview klappt.

Lena: Ja. Übrigens: Wenn es nichts ausmacht, würde ich das Duzen vorziehen.

Gern, im Video zu deiner neuen Single klaust du mit einer Freundin das Auto eines Nachbarn, und dann düst ihr durch Europa. Hast du so was im echten Leben auch schon gemacht? Deine Mutter nannte dich ja immer Quatschmacher.

Lena: Nein, ich habe noch nie ein Auto geklaut und würde das auch niemals machen. Da würde ich mir in die Hosen pinkeln.

Wahrscheinlich würde sich von dir jeder gern das Auto klauen lassen. Warum kommst du bei den Menschen so gut an?

Lena: Ich hoffe nicht, dass sich jeder von mir sein Auto klauen lassen würde. Das wäre fatal. Ich weiß auch gar nicht, ob ich so gut ankomme. Gerade im Moment geht meine Karriere ja steil bergab (lacht).

Unser Star für Oslo! Lena Meyer-Landrut im Porträt

Es ist vom „Karriereknick für das Fräuleinwunder“ zu lesen. Bei den Vorbestellungen rangiert die neue Single laut Amazon nur auf Rang 329. Und der Kartenvorverkauf für deine erste Tour läuft angeblich schleppend an. Machst du dir Sorgen?

Lena: Nein, ich reagiere sehr gelassen auf solche Meldungen. Es ist alles im grünen Bereich, und bis zum Tourstart sind es ja noch acht Monate. In den vergangenen Wochen hatte ich viele Interview-Termine im Ausland. Die Promo-Arbeit in Deutschland für die Tour beginnt erst noch. Wenn die Hallen trotzdem nicht ganz voll sein sollten, macht mir das auch keine Angst.

Dein Debütalbum reicht noch nicht für ein abendfüllendes Konzert. Hast du schon neue Songs geschrieben?

Lena: Nee, genau das ist ja auch der Grund, warum wir die Konzerte erst so spät machen. Ich will nicht so viele Cover-Lieder singen, sondern Lena-Lieder. Wir werden uns demnächst zusammensetzen und an einem neuen Album arbeiten, das dann vor der Tour erscheinen wird.

Wie weit wirst du dann auch selbst am Songschreiben beteiligt sein? Das sommerlich-leichte „Touch A New Day“ klingt ja wie ein weiblicher Jack Johnson.

Lena: Findest du? Du bist der Erste, der das sagt. Danke. Ich hatte ja schon beim ersten Album sehr viel Einfluss. Jetzt haben wir Gott sei Dank mehr Zeit. Ich werde auch diesmal meinen Teelöffel Zucker dazu beitragen. Ich lass mich überraschen, was mir so einfällt.

Schmecken deine Lippen heute wieder nach Mezzo-Mix?

Lena: Nee, nach nix.

Du hast das Getränk in aller Munde gebracht, als du erzähltest, du

Lenas neues Video Touch A New Day:

http://www.youtube.com/watch?v=6WIEQBeIoS0

würdest Lippenstift mit Cola- und Fanta-Geschmack benutzen, was Mezzo-Mix ergibt. Hat sich Coca-Cola nie bei dir gemeldet, um dich als Werbefigur zu engagieren?

Lena: Nein, es gibt diverse Werbeanfragen. Wir checken noch, ob etwas dabei ist, was für mich infrage kommt.

Wahrscheinlich hast du das Geld gar nicht nötig. Kennst du deinen Kontostand?

Lena: Ja, aber es ist nicht so viel, dass ich nie mehr arbeiten müsste. Das ist gut so: Ich will ja auch noch arbeiten.

Kannst du noch ganz normal ausgehen?

Lena: Ja, vor eineinhalb Wochen war ich zum Beispiel auf einem Electro-Festival in Hamburg mit Indie-Bands und Minimal-DJs. Das ist kein Problem.

Willst du immer noch Schauspielerin werden?

Lena: Früher habe ich davon geträumt, auf die Ernst-Busch-Schauspielschule in Berlin zu gehen. Aber ich kann mir nicht vorstellen, dass sie jemanden wie mich nehmen, der schon bekannt ist. Vielleicht werde ich es irgendwann bei anderen Schauspielschulen probieren. Jetzt konzentriere ich mich aber erst mal auf die Musik.

Im Kino kann man dich ja schon ab Oktober erleben, wenn deine Stimme in dem Animationsfilm „Sammy Abenteuer“ an der Seite von Matthias Schweighöfer zu hören ist.

Lena: Das hat wahnsinnig viel Spaß gemacht. Ich hab das ja nicht gemacht, weil ich so einen großen Zeitüberschuss hätte, sondern weil ich tierisch viel Bock drauf hatte. Schon im englischen Original fand ich den Film supersüß. Und jetzt bin ich richtig froh, meine Stimme dort zu hören.

Du hast übrigens jetzt nicht ein einziges Mal „geil“ oder „supi“ gesagt.

Lena: Das ist lustig, dass du das sagst. Meistens verwende ich die Wörter nur in den Momenten, in denen ich voll mit Adrenalin bin. Aber ich bestehe nicht nur aus „geil“ oder „supi“. Ich kann auch sehr normal sein.

Die Single „Touch A New Day“ ist bei Universal erschienen.

Lenas Tourdaten: 13. April 2011 Berlin, 14. April Hannover, 15. April Frankfurt, 19. April Dortmund, 20. April Hamburg, 21. April Leipzig, 27. April München, 28. April Stuttgart, 29. April Köln. Karten: 0561/203-204, www.hna-kartenservice.de

Zur Person

Geboren: am 23. Mai 1991 Hannover

Ausbildung: Abitur an der Gesamtschule Roderbruch, Casting-Gewinnerin bei Stefan Raab

Größter Erfolg: Sieg beim Eurovision Song Contest mit dem Lied „Satellite“, das in elf Ländern auf Platz eins kletterte

Wohnort: Hannover und Köln

Familienstand: ledig

Hobbys: Witze erzählen (Treffen sich ein Walfisch und ein Thunfisch, sagt der Walfisch zum Thunfisch: „Was wollen wir tun, Fisch?“ Sagt der Thunfisch zum Wal: „Du hast die Wahl, Fisch.“)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.