Moe Phoenix begeistert bei Auftritt in Kassel

Moe Phoenix: „Ich liebe euch alle“

+
Mit gefühlvoller Stimme: Rapper Moe Phoenix überzeugt beim Auftritt in Kassel. 

So ein Publikum wünscht sich jeder Künstler: lautstarker Jubel schon bei den ersten Tönen, hunderte mitsingende Besucher, ein Lichtermeer aus Handys.

Der Hip-Hop-Aufsteiger Moe Phoenix dürfte sich am Freitag bei seinem Konzert im mit 470 Besuchern gefüllten Kasseler Musiktheater mehr als nur gut gefühlt haben. Ein Bad in der Menge von der ersten bis zur letzten Minute.

Der in Kassel lebende Künstler mit libanesischen Wurzeln präsentierte sein Album „Emoetion“, beglückte Fans aber auch mit älteren Nummern. Als Support heizte Rapper D1 Voe ein, in der Pause hielt Phoenix‘ DJ Umut die Stimmungsfackel hoch. 

Ansprechendes Bühnenbild

Auch das Bühnenbild sprach an: Kleine Lämpchen auf schwarzem Untergrund wirkten wie Sterne in der Nacht, das übergroße Modell zweier ausgebreiteter Flügel wie aus einem Fantasy-Film.

Von Beginn an geht Phoenix auf Kumpelkurs und sorgt dafür, dass man ihm Streicheleinheiten zur Bühne schickt: „Ich bin nur ein Zugezogener, aber bei euch doch sicher willkommen?“ Lautstarke Zustimmung brandet Richtung Bühne.

Publikums Chor

Die ersten Versuche des Publikums als Chor folgen: „Im Radio“ heißt das Stück. Die Euphorie wächst. Eine junge Frau ruft: „Ich liebe dich.“ „Ich liebe euch alle“, antwortet Phoenix. Er verpackt Titelansagen mit jungenhaften Charme, die Besucher lassen ihn hochleben, ihre Handys ebenfalls. „Sind hier Habibis?“, ruft er und schiebt nach: Nein, keine Araber, sondern Leute, die mich wertschätzen.“ Das gleichnamige Stück wird wieder mitgesungen und Phoenix gefeiert.

Und das nicht zu Unrecht. Seine Lieder sind eindringlich melodisch, gehen gut ins Ohr, seine Performance unaufdringlich – und: Phoenix ist angenehm sanft, hat nichts vom aggressiven Gebaren mancher Raudi-Rapper, dafür aber eine gefühlvolle, wohlklingende Gesangsstimme. Dass bisweilen eine Prise Selbstverliebtheit durchschimmert, ist Showkalkül. Riesenschlussapplaus.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.