Stelldichein: Namhafte Dirigenten am Kasseler Staatsorchester

Sie dirigieren in der nächsten Spielzeit in Kassel: (Hinten von links) Marc Piollet, Patrik Ringborg und Yoel Gamzou, vorn Paavo Järvi (links), Anu Tali und Adam Fischer. Montage: HNA-Grafik 

Kassel. Eine Saison voller Höhepunkte erwartet die Musikfreunde der Region in der Spielzeit 2012/13 des Kasseler Staatsorchesters. Dafür steht die Riege der Dirigenten und Solisten.

Und das versprechen auch die Programme der Konzertreihen: Sinfoniekonzerte, Sonntagskonzerte, Gustav-Mahler-Festtage und Sonderkonzerte.

Kassels Generalmusikdirektor Patrik Ringborg eröffnet am 8. Oktober selbst den Reigen. Ein Werk des Schweden Ingvar Lindholm sorgt für skandinavisches Kolorit, dazu kommen Max Bruchs Doppelkonzert mit den 20 und 22 Jahre alten Shootingstars Eldbjørg und Ragnhild Hemsing sowie Bruckners Vierte.

Weitere Programme Ringborgs enthalten unter anderem Requiem-Kompositionen von Toru Takemitsu und Johannes Brahms (21.11.), Bachs Doppelkonzert mit den Kasseler Konzertmeistern Razvan Hamza und Katalin Hercegh sowie Schostakowitschs 15. Sinfonie (29.3.2013).

Seine Mahler-Neunte sorgte hier für Furore, jetzt ist er als neuer Erster Kapellmeister in Kassel gleich mehrfach zu erleben: der 25-jährige Dirigent Yoel Gamzou. Neben zwei Sinfoniekonzerten, in denen jeweils Werke von Erich Wolfgang Korngold gespielt werden, wird er bei den Gustav-Mahler-Festtagen seine weltweit gefeierte Konzertfassung von Mahlers zehnter Sinfonie dirigieren (24.6.2013).

Anu Tali, die junge estnische Dirigentin, hat das Kasseler Publikum schon zweimal begeistert. In der neuen Saison dirigiert sie ein Werk ihres Landsmanns Eduard Tubin, Tschaikowskys Rokoko-Variationen und Sibelius’ zweite Sinfonie.

Mit zwei Dirigenten, denen die besondere Wertschätzung des Kasseler Publikums gilt, gibt es ein Wiedersehen: Marc Piollet dirigiert ein Programm mit Werken von Alban Berg, Richard Strauss und Richard Wagner. Von ihm wird eine (verkürzte) Instrumentalfassung der „Götterdämmerung“ zu hören sein (14.1.2013).

Außerdem kehrt Adam Fischer, Initiator der Kasseler Mahler-Feste, nach einigen Jahren Pause mit einem Mahler-Programm (Lieder eines fahrenden Gesellen, erste Sinfonie) nach Kassel zurück (7.7.2013).

Für einen weiteren Mahler-Höhepunkt wird das HR-Sinfonieorchester mit seinem Chefdirigenten Paavo Järvi sorgen: Sie kommen mit der sechsten Sinfonie nach Kassel.

Neben den Sonntagskonzerten mit populärer Klassik gibt es auch Sonderkonzerte. Dazu zählen eine Aufführung des Fritz-Lang-Stummfilms „Metropolis“ mit Live-Orchester (28.9) und ein Swingkonzert (erstmals 12.10.), in dem das „Rat Pack“ (Frank Sinatra, Sammy Davis jr., Dean Martin) musikalisch gefeiert wird. Die HNA-Weihnachtsgala dirigiert erstmals der Barockspezialist Jörg Halubek, Mit dabei am 9.12. in der Martinskirche ist die Kantorei St. Martin. Die Classic Night in der Königs-Galerie (10.3. 2013) dirigiert Patrik Ringborg.

Auch das große HNA-Open-Air-Konzert auf der Karlswiese findet im August 2013 wieder statt. Es zählt aber schon zur Folgesaison und ist in dem jetzt erscheinenden Konzertführer des Kasseler Staatstheaters noch nicht enthalten.

Sinfoniekonzerte

• 8.10.2012: Werke von Lidholm, Bruch (Doppelkonzert) und Bruckner (Vierte): Solistinnen: Eldbjørg und Ragnhild Hemsing. Dirigent: Patrik Ringborg.

• 21.11.2012 (Bußtag): Takemitsu (Requiem für Streicher), Brahms (Deutsches Requiem). Dirigent: Patrik Ringborg.

• 17.12.2012: Werke von Tubin, Tschaikowsky (Rokoko-Variationen), Sibelius (2. Sinfonie). Solist: Sergei Nakariakov, Trompete. Dirigentin: Anu Tali.

• 14.1.2013: Werke von Berg (Drei Bruchstücke aus der Oper „Wozzeck“), Strauss und Wagner („Götterdämmerung“ instrumental). Dirigent: Marc Piollet.

• 4.2.2013: Strauß („Fledermaus“-Ouvertüre), Korngold (Violinkonzert) und Brahms (4. Sinfonie): Solist: Alfonso Fesch, Dirigent: Yoel Gamzou.

• 29.3.2013 (Karfreitag): Werke von Lidholm, Bach (Doppelkonzert) und Schostakowitsch (15. Sinfonie): Solisten: Razvan Hamza und Katalin Hercegh, Violinen. Dirigent: Patrik Ringborg.

• 6.5.2013: Werke von Milhaud (La création du monde), Lampson, und Korngold (Sinfonie Fis-Dur). Dirigent: Yoel Gamzou.

• 24.6.2013, Eröffnungskonzert der Gustav-Mahler-Festtage: Mahler: Zehnte Sinfonie (Konzertfassung von Yoel Gamzou). Dirigent: Yoel Gamzou.

• 1.7.2013, Gustav-Mahler-Festtage: Mahler: Sechste Sinfonie. HR-Sinfonieorchester, Dirigent: Paavo Järvi.

• 7.7.2013, Abschlusskonzert Gustav-Mahler-Festtage (Pro-A-Konzert): Mahler: Lieder eines fahrenden Gesellen, erste Sinfonie. Dirigent: Adam Fischer.

Sonderkonzerte (Auswahl):

• 9.12.2012, Martinskirche: HNA-Weihnachtsgala. Dirigent Jörg Halubek.

• 10.3.2013: Classic-Night in der Königs-Galerie. Dirigent: Patrik Ringborg.

Von Werner Fritsch

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.