Autorin Juli Zeh übernimmt Grimm-Gastprofessur an der Uni Kassel

Jui Zeh

Kassel. Die Autorin Juli Zeh ("Unterleuten") übernimmt im Juni die Kasseler diesjährige Grimm-Professur.

Juli Zeh erhält die Grimm-Gastprofessur 2017 an der Universität Kassel. Die 42 Jahre alte Schriftstellerin ist nicht nur für ihr literarisches Werk vielfach ausgzeichnet worden, sondern meldet sich auch in gesellschaftlich-politischen Debatte – beispielsweise zu den NSA-Späangriffen – immer wieder pointiert zu Wort.

In ihrer öffentlichen Antrittsvorlesung am 20. Juni, 18 Uhr, wird Zeh unter dem Titel „Eine Seite (von mir)“ über ihr Selbstverständnis als Roman-, Theater- und Kinderbuchautorin reflektieren. Am 21. Juni, 20 Uhr, liest sie an der Universität Kassel aus ihren Werken. Daneben gibt es ein nicht-öffentliches Seminar im Rahmen des Lehrprogramms des Instituts für Germanistik mit dem Titel „Eine Seite (von euch)“.

Neuester Roman "Unterleuten"

Die promovierte Juristin behandelt in ihren Werken rechtsphilosophische Themen wie Fragen des Zusammenhalts und Zusammenlebens, von Normen, Machtstrukturen und kulturellen Freiräumen. Zuletzt veröffentlichte sie den Roman „Unterleuten“ (2016), in dem sie ein Brandenburger Dorf aus der Perspektive verschiedener Bewohner darstellt.

„Dass politisches Engagement nicht zum bloßen Lippenbekenntnis verkommen darf, hat Juli Zeh in mehreren öffentlichen Kampagnen unter Beweis gestellt“, sagte Prof. Dr. Stefan Greif, Professor für Neuere Deutsche Literaturwissenschaft und Mitglied der Findungskommission, zur Ehrung Juli Zehs.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.