Tevski arbeitet mit US-Rapper Bizarre zusammen

Kasseler Rapper ist auf Mixtape von US-Idol zu hören

+
Johannes Nastevski ist dabei, sich als Rapper Tevski einen Namen in der Musikwelt zu machen. 

Eigentlich dürfte Johannes Nastevski nicht mehr schlafen gehen. Denn die besten Nachrichten bekommt der Kasseler Rapper Tevski immer dann, wenn die meisten anderen Menschen noch in ihren Betten schlummern.

Das war 2018 so, als er erfuhr, dass er mit seinem Hip-Hop Idol Hopsin auftreten würde und auch kürzlich, als bei ihm in den frühen Morgenstunden eine Mail eintraf mit der kurzen Nachricht: „Song pretty good bro“, was übersetzt so viel bedeutet: „Sehr tolles Lied, Kumpel.“ 

Dieses Kompliment bekam der 22-Jährige von niemand Geringerem als dem US-Rapper Bizarre, der mit der Rapgruppe D12 bekannt wurde und als enger Freund des Superstars Eminem gilt. Und: Es sollte nicht bei dem Kompliment bleiben, mittlerweile ist ein Song von Tevski auf dem Mixtape „D.R.U.G.S 2 - Dat Real Underground Shit 2“ von Bizarre.

Doch wie kam es zu dem digitalen Posteingang und schließlich zu der Zusammenarbeit zwischen dem Nachwuchsrapper aus Kassel und seinem Idol aus Amerika? „Für sein neues Mixtape, das 24 Songs enthält, wollte Bizarre die weltweit besten Underground-Rapper gewinnen“, sagt Tevski. „Um dabei zu sein, musste man sich über Instagram bei ihm bewerben. Das habe ich einfach mal gemacht“, erzählt er weiter und kann sein Glück noch immer kaum fassen. Gesendet hat er dem Star das Video zu seinem selbst gedrehten Musikvideo „Bitch-Slap“. Doch mit einer Reaktion habe er nicht wirklich gerechnet, sagt er.

Aber: Bizarre antwortete sofort und schrieb ihm bald darauf, dass er es mit seinem Song auf dessen Mixtape geschafft habe. „Damit bin ich der erste Deutsche Untergrund-Rapper, der mit einem Eminem Kollaborateur und D12-Mitglied zusammengearbeitet hat“, sagt Tevski, der seine Texte selbst schreibt und in seinem Heimstudio produziert. Auch Musikvideos dreht er selbst. Zur Krönung habe Bizarre auch noch das Video von Tevski in seiner Instagram-Story geteilt, was für den Kasseler viel Aufmerksamkeit bedeutet.

„Es ist unfassbar für mich, eine solche Anerkennung von dieser Rap-Legende zu erfahren“, sagt der 22-Jährige, der erst seit sechs Jahren auf Deutsch und auf Englisch rappt. Beeinflusst wurde er von Eminem, Hopsin, Tech N9ne, Kendrick Lamar, Yelawolf, Kollegah, Sido und Kool Savas – wer weiß, vielleicht meldet sich ja bald einer von ihnen in den frühen Morgenstunden bei Tevski. Der würde für eine solche Mail jedenfalls gerne wach bleiben.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.