1. Startseite
  2. Kultur

Im Kasseler Tic öffnet das „Café Harmonie“

Erstellt:

Von: Bettina Fraschke

Kommentare

Es gibt sogar Kaffeetassen zum Stück: Michael Fajgel (links), Tanja Krauth und Fabian Joel Walter stecken hinter der neuen Produktion im Tic.
Es gibt sogar Kaffeetassen zum Stück: Michael Fajgel (links), Tanja Krauth und Fabian Joel Walter stecken hinter der neuen Produktion im Tic. © Bettina Fraschke

Neues Musical im Tic erzählt ab Freitag von einem Kasseler Traditionscafé, das von Schließung bedroht ist. Wird es den Stammgästen gelingen, ihre zweite Heimat zu retten?

Kassel – Viel Lokalkolorit aus Kassel verspricht die neue musikalische Komödie „Café Harmonie“, die am Freitag im Theater im Centrum (Tic) im Kasseler Akazienweg Premiere hat. Die Tic-Chefs Michael Fajgel und Tanja Krauth haben das Stück um ein Kasseler Traditionscafé geschrieben, beide stehen auch mit auf der Bühne – fünf Darsteller schlüpfen in 15 Rollen. Fabian Joel Walter führt Regie. Tanja Krauth hat sich die Choreografien ausgedacht.

Das Café Harmonie steckt in Schwierigkeiten. Wegen einer Dauerbaustelle läuft der Betrieb ohnehin nicht gut, dazu kommt, dass der Vermieter die Räume lieber an die Pariser Galeristin Beatrice Dejeuner vergeben will.

Regisseur Fabian Joel Walter gefällt besonders, dass die Komödie liebevolle Porträts vieler Figuren zeichnet. Zum Beispiel von den Stammgästen Günni und Ritchie, die alle ihre Eigenheiten und Problemchen mitbringen, Sachen, die jeder kennt: „Das hat etwas Menschliches.“

Humor und Slapstick kommen dazu, außerdem ein buntes Songprogramm von „All Night Long“ über „Hard Rock Café“ bis „Another One Bites The Dust“. Teils sind die englischen Texte übersetzt, so Tanja Krauth, und an die einzelnen Szenen angepasst.

Die Stammgäste überlegen jedenfalls, was man tun könnte, um das Café zu retten. Zwischendurch kommen neue Gäste in den Laden, zum Beispiel ein Tenor vom Staatstheater oder eine als japanische Animefigur verkleidete Person. „Wir möchten trotz aller Komödienhaftigkeit von Werten wie Freundschaft und Vertrauen erzählen“, sagt Tanja Krauth.

Premiere Freitag, viele Termine, auch Silvester, Karten: 0561/7018722, theaterimcentrum.de

Auch interessant

Kommentare