Kasseler Volksbühne wird Kulturpunkt

Stellten das Angebot vor: Geschäftsführer André Busse (links) und Kulturpunkt-Vorsitzender Jürgen Fechner. Foto: Schneider

Kassel. Aus der Volksbühne Kassel wird der „Kulturpunkt“. Zumindest im öffentlichen Auftritt. Der Verein setzt sich dafür ein, dass auch Leute mit wenig Geld in der Tasche vom breiten kulturellen Angebot in Kassel partizipieren können.

„Der Name Volksbühne ist aber nicht mehr zeitgemäß. Auf Veranstaltungen wurden wir gefragt, ob wir Theater machen“, sagte der Vorsitzende Jürgen Fechner gestern bei der Präsentation des neuen Konzepts. Da war klar: Ein neuer Name muss her: „Kulturpunkt“. „Wir haben lange überlegt und ein Brainstorming gemacht. Klar war nur, dass das Wort Kultur drin vorkommen soll. Unsere neue Bezeichnung verwirrt nicht und bringt unser Anliegen auf den Punkt“, sagte Geschäftsführer André Busse.

Flexibilität als Faktor

Unter dem neuen Label wird der Verein, der im Hintergrund als Volksbühne bestehen bleibt, in der Öffentlichkeit auftreten. Der Verein bietet Abos für das Staatstheater, die Komödie Kassel, das Theater tic, das Wehlheider Hoftheater und die kleine Bühne 70 an. Mit den Abos ist der Nutzer flexibel, kann sich aussuchen, wann er welches Stück besucht. „Das war uns wichtig. Flexibilität ist in der heutigen Zeit ein ganz wichtiger Faktor“, sagte Fechner.

Besonders hob der Verein allerdings den wieder wach geküssten Jugend-Kulturpunkt hervor. „Den hat es drei Jahre lang nicht gegeben. Uns war es wichtig, wieder ein Angebot für Jugendliche zu schaffen“, sagte Fechner. Und dies kann sich durchaus sehen lassen. Unterstützt wird die Arbeit des Vereins von der Kulturstiftung des Landkreises Kassel.

Kulturpunkt-Vorsitzender Jürgen Fechner ist heute ab 18 Uhr im Offenen Kanal Kassel zu sehen. Weitere Informationen unter: www.jugendkulturpunkt.de

Von Daniel Schneider

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.