So klingt die Zukunft: 250 Grundschüler begeisterten beim Konzert „Kassel singt!“

Mit Begeisterung beim großen Auftritt: 250 Kinderstimmen vereinte Dirigent Mykola Avramchuk beim Konzert „Kassel singt!“ zu einem großen Chor. Fotos: Fischer

Kassel. So etwas hat die Stadthalle noch nicht oft erlebt: Mehr als 250 Erstklässler aus 14 Kasseler Grundschulen waren auf der Bühne versammelt, um gemeinsam aus voller Kehle zu singen. Auf ihren orangefarbenen T-Shirts prangte der Titel des Konzerts: „Kassel singt!“

Seit Februar hatten Lehrkräfte der Musikschule Kassel wöchentlich mit den Schülern in deren Schulen für den großen Auftritt geprobt. Von Nervosität war wenig zu spüren, umso mehr vom Stolz der Kinder, vor einem riesigen Publikum in der ausverkauften Halle zu stehen.

Volkslieder wie „Alle Vögel sind schon da“ und „Ein Männlein steht im Walde“ wurden unter der souveränen Führung von Chorleiter Mykola Avramchuk nicht nur gesungen, sondern mit Bewegungschoreografie performt. Die Spaßlieder im Programm wie „Die Affen rasen durch den Wald“ wurden darüber hinaus szenisch untermalt. Eine wilde Affenhorde sorgte da für Stimmung.

Begleitet wurde der große Schülerchor durch eine Band von Lehrkräften der Musikschule Kassel. Der Initiator des Konzerts, Musikschulleiter Sebastian Wolf, ließ es sich nicht nehmen, selbst am Schlagzeug für flotte Rhythmen zu sorgen. Solistisch unterstützt wurden die Kinder durch die Sängerin Paulina Eisenberg, die etwa beim Abendlied „Der Mond ist aufgegangen“ Akzente setzte.

„Das ist unsere Zukunft!“, rief Oberbürgermeister Bertram Hilgen als Schirmherr des Konzerts bei seinem Grußwort in den Saal. Nach den Worten von Sebastian Wolf soll dieses Konzert kein einmaliges Ereignis bleiben. Und der begeisterte Beifall der Eltern, Verwandten und anderen Besucher bekräftigte den Wunsch nach einer Fortsetzung. • Beteiligte Grundschulen: Am Heideweg, Am Wall, Auefeldschule, Bossental, Carl- Anton-Henschel, Ernst-Leinius, Fasanenhof, Fridtjof-Nansen, Friedrich-Wöhler, Harleshausen, Herkulesschule, Kirchditmold, Königstor und Waldau.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.