Konzert und Session: Yoel Gamzou in Kassel

Yoel Gamzou

Kassel. Vor wenigen Tagen erst hat Yoel Gamzou das Kasseler Publikum als Dirigent des Staatsorchesters mit Mahlers Sechster in Begeisterung versetzt.

Nun folgen am 5. Dezember zwei weitere Auftritte Gamzous, diesmal mit Musikern des von ihm gegründeten International Mahler Orchestra (IMO).

In der documenta-Halle beginnt um 19.30 Uhr ein Konzert, bei dem die Musiker den Raum in wechselnder Besetzung an verschiedenen Orten bespielen und damit ein besonderes Hörerlebnis ermöglichen. Gespielt werden Beethovens Streichquartett op. 95 und Benjamin Brittens „Illuminations“ op. 18 für Sopran und Streicher (Solistin ist die beliebte ehemalige Kasseler Opernsängerin Nina Bernsteiner), ferner Mendelssohns Streichersinfonie Nr. 8 und Karl Amadeus Hartmanns Sinfonie Nr. 4 für Streichorchester.

Jenseits aller Konzertgepflogenheiten findet danach um 23 Uhr als Late-Night-Event im Gloria-Kino eine orchestrale Jam-Session statt. In lockerer Club-Atmosphäre präsentieren IMO-Musiker einen spannenden Mix aus Klassik, Jazz, Improvisation, Elektronik und anderen Stilen.

Vorab sind Interessierte auch zu den Proben eingeladen.

• Freitag, 5. Dezember, 19.30 Uhr, documenta-Halle. Konzert. 23 Uhr, Gloria-Kino: Late-Night-Session. Karten: Tel. 0180-6050400, www.adticket.de. Kontakt/Proben: office@internationalmahlerorchestra.com

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.