Ein starkes Ermittler-Duo

Kritik zum "Polizeiruf 110": Ein Richter mit Rückgrat in einem aufregenden Fall

Im Gericht: Kommissarin Olga Lenski (Maria Simon). 
+
Im Gericht: Kommissarin Olga Lenski (Maria Simon). 

Die Kommissare Olga Lenski und Adam Raczek sind ein starkes Gespann: "Der Polizeiruf 110 - Tod einer Journalsitin" - ein aufregender Fall. 

Was für eine dramatische Drucksituation: Die Spannung in der Folge „Tod einer Journalistin“ des RBB-„Polizeirufs 110“ war im Moment gebündelt, als sich Richter Lukasz Franczak in seinem Amtszimmer für eine Urteilsverkündung bereitmachte.

Sollte er sich der Erpressung des Atomkonzerns beugen, dessen Handlanger seine Frau in der Gewalt hatten, und entgegen einem geologischen Gutachten den geplanten Standort eines Kernkraftwerks für geeignet erklären? Und dafür seinen Karrieresprung ans Oberste Gericht aufs Spiel setzen? Oder sollte er der unheilvollen Verquickung von Politik, Justiz und Konzerninteressen Einhalt gebieten?

"Polizeiruf 110": Ein Richter mit Rückgrat - gut gespielt von Maciej Stuhr

Eine Schlüsselfigur: Maciej Stuhr spielte diesen Juristen überzeugend – eigentlich „stramm konservativ“, wie es hieß; in eine Affäre mit der Investigativreporterin verstrickt, die dabei war, die Machenschaften des Atomunternehmens aufzudecken und deshalb getötet wurde; und zuletzt ein Richter mit Rückgrat. 

"Polizeiruf 110" aus Brandenburg - ein aufregender Fall mit politischer Botschaft

Im Film von Stephan Rick - der das Buch mit Silja Clemens und Thorsten Wettcke schrieb - steckte eine politische Botschaft, sind doch die Richterberufungen eines der derzeit am heißesten umkämpften Themen in Polen.      Der Richter verdankte die Gelegenheit, seine aufrechte Haltung zu demonstrieren, den hartnäckigen Ermittlern Olga Lenski (Maria Simon) und Adam Raczek (Lucas Gregorowicz). Ein starkes Gespann, ein aufregender Fall. 

Es wird spannend im "Polizeiruf 110" aus Magdeburg am Sonntagabend (16.02.2020): Der aktuelle Fall führt Ermittlerin Doreen Brasch auf die Pferde-Rennbahn.

Die letzte Folge des „Polizeiruf 110“ aus Rostock vor der Sommerpause hat es in sich: Diese Folge wird die Zuschauer verstören.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.