Das hat Kultstatus: Ray Binder in Oberkaufungen

Widmete sein Konzert dem gerade gestorbenen Joe Cocker: Ray Binder im Kaufunger Hof. Foto: Schachtschneider

Kassel. Wenn Ray Binder kommt, lassen seine Fans ihn nicht im Stich: Damen mit weißer Lockenfrisur und Paillettenoberteil, Herren um die sechzig mit Vokuhila-Haartracht, aber auch flotte Dreißigjährige im Ringelpulli oder hautengen Lederhosen.

Am Weihnachtsvorabend trat der 70-jährige Kasseler Rock- und Bluessänger mit seiner Rock-’n’-Roll-Live-Party im „Kaufunger Hof“ in Oberkaufungen auf.

Da am Tag zuvor Joe Cocker verstorben war, widmete Ray Binder das Konzert dem legendären Star, den er einmal backstage in der Stadthalle kennenlernte. „Richtig lieb“ sei der gewesen.

Als Ray Binder und seine Band mit Dieter Schuster am Schlagzeug sowie dem hervorragenden Wolfgang Wiegand an der Bassgitarre „Unchain My Heart“ brachten, gab es glänzende Augen, jeder klatschte mit und die Efeudekoration an der niedrigen Decke des Fachwerkhauses zitterte.

Ray Binder ist weit über die Grenzen von Kassel hinaus bekannt geworden, seinen ersten Auftritt hatte er 1964 in der Stadthalle vor 2000 Besuchern. Das Kasseler Urgestein des Rocks sagt, er könne nicht aufhören. Binder liebt seine Musik und sein Publikum, das schwappt über. Seine Auftritte sind längst schon Kult.

Die Coverversionen weltberühmter Songs haben einen unverkennbaren Ray-Binder-Sound. Das Lied von der „Route 66“ ließ die 150 Gäste in der Kneipe rocken. Auch „Sweet Home Alabama“ von Lynyrd Skynyrd begeisterte. Viel Beifall gab es für die Interpretation von „Johnny B. Goode“ von Chuck Berry, der mit diesem Song seine Geschichte erzählt. Die eines armen Jungen vom Land ohne Schulabschluss, der aber gut Gitarre spielt und schließlich den amerikanischen Traum verwirklicht.

Höhepunkt war das wunderbar melancholische „Knockin’ on Heaven’s Door“ von Bob Dylan. Das Publikum hatte einen tollen Abend, bis um halb eins.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.