Kultursommer Nordhessen: Die Stars geben die Würze

Dominique Horwitz

Kassel. Was macht man als Festivalchefin nach einem erfolgreichen Jubiläumsjahr? Maren Matthes, Intendantin des Kultursommers Nordhessen, tut das einzig Richtige:

Sie legt im 26. Jahr des großen Regionalfestivals noch einen drauf. 75 Veranstaltungen an 70 Spielorten in ganz Nordhessen bietet der Kultursommer vom 9. Juni bis zum 10. August. Das Spektrum von der klassischen Musik über A-cappella-Gesang, Jazz, Literatur und Theater bis hin zum Kinderkultur-Sommer mit eigenem Programm. Die Eröffnung mit dem traditionellen Musikpicknick im Park von Schloss Wilhelmsthal (Kreis Kassel) fällt diesmal auf den Pfingstmontag, 9. Juni.

Ob große Stars oder regionale Größen: Mit dem vielfältigen Angebot werden unterschiedliche Interessen angesprochen. Maren Matthes setzt dabei auf bewährte Programmlinien:

KLASSIK

Klassik-Fans können vom 27. bis 29.6. in der Zierenberger Stadtkirche drei Spitzen-Streichquartette erleben: das Signum-Quartett, das Dover Quartet und das Borodin-Quartett. Der in der Schweiz lebende chinesische Cellostar Wen-Sinn Yang ist ebenso zu erleben (10.7., Schloss Jestädt) wie das Mendelssohn-Oratorium „Paulus“ mit der Rotenburger Kantorei in der dortigen Stiftskirche. Den Abschluss des Kultursommers bildet wieder die Sommer-Sinfonie, bei der internationale Jugendorchester in Kassel auftreten. Den Schlusspunkt setzt das in Warschau angesiedelte Orchester „I, Culture“ mit einem Weltstar: Alice Sara Ott wird das Liszt-Klavierkonzert Nr. 1 spielen.

LITERATUR

Als besonders erfolgreich hat sich die Reihe Literatur und Musik erwiesen. Diesmal sind es prominente Schauspieler wie Rufus Beck (14.6., Kloster Cornberg), Katja Riemann (21.6., Melsungen), Nina Hoger (26.6., Baunatal), Senta Berger (26.7., Kassel) und Dominique Horwitz (27.7., Spangenberg), die zusammen mit Musikern literarische Programme präsentieren.

A CAPPELLA

Allein zehn A-cappella-Programme vom renommierten Stuttgarter Kammerchor mit Frieder Bernius (15.6., Witzenhausen) über Vocal Swing mit Java Five (11.7., Rotenburg) bis zur A-cappella-Nacht am 2. August in Fritzlar vor dem Dom mit den medlz, Robeat und Delta Q reicht das Spektrum.

THEATER

Experimentell und klassisch präsentiert sich das Theaterprogramm. Ungewöhnliches erwartet Theaterfreunde bei der Produktion „Ovids Traum“ des Theaters Anu (ab 19.6., Kassel), das im Vorjahr mit der Produktion „Schattenwald“ bezauberte. Beim Festival Fritzlar vor dem Dom, das wieder Teil des Kultursommers ist, wird die Shakespeare-Komödie „Was ihr wollt“ dann eher klassisch-derb zu erleben sein (31.7.).

Weitere Konzerte aller Genres, musikalisches Kabarett, Ausstellungen und Film runden das Programm ab.

KINDER-KULTURSOMMER

Die 17 Veranstaltungen des Kinder-Kultursommers bieten neben Musikthemen schwerpunktmäßig Kindertheater.

Der Etat des Kultursommers beläuft sich in diesem Jahr auf 870 000 Euro. Neben der öffentlichen Förderung erhält das Festival Unterstützung durch 42 Sponsoren. Das Programmheft ist diesmal besonders dick, da es auch die Veranstaltungen und Reihen enthält, die unter dem Titel „Grimm 2014“ zusammengefasst sind. (siehe nebenstehenden Artikel).

Literarischer Frühling

Das Literatur-Festival bietet vom 29. März bis 6. April zehn Veranstaltungen mit prominenten Autoren in nordhessischen Land-Hotels. Mit dabei sind Martin Mosebach, Katja Eichinger und Hans Magnus Enzensberger.

Figurentheaterfestival

Das Figurentheaterfestival vom 1. bis 4. Mai im Kloster Haydau (Schwalm-Eder-Kreis) unter der Leitung von Günter Staniewski (Theater Laku Paka) bietet zwölf Events verschiedener Theatergruppen.

Märchenwache

Das literarische Programm der Märchenwache in Schauenburg-Breitenbach (Kreis Kassel) bietet vier Veranstaltungen vom 5. April bis 5. Juli.

Die Brüder Grimm

Die Schauspieler Stefan Becker und Carlo Ghirardelli sind die Brüder Grimm. Zahlreiche Vorstellungen in Nordhessen zu verschiedenen Themen vom 6. April bis 5. September.

100 Jahre Edersee

Unter dem Titel „Nachtmeerfahrt“ zeigt das Theater Anu vom 7. bis 16. August aus Anlass des Jubiläums 100 Jahre Edersee an der Staumauer eine Theateraktion.

• Außerdem zählen zu „Grimm 2014“ die Veranstaltungen des Grimm-Museums Kassel sowie die Literatur- und Kunstwanderungen „Auf Grimm’schen Wegen“. Die Veranstaltungen des Kasseler Brüder-Grimm-Festivals werden später bekannt gegeben.

Der Vorverkauf für den Kultursommer beginnt am Montag, 17. März, HNA-Kartenservice Tel. 0561 / 203 204. Informationen über den Kultursommer und „Grimm 2014“ unter www.kultursommer-nordhessen.de und unter Tel. 0561 / 988 393-99.

Von Werner Fritsch

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.