Gemeinschaftsausstellung im UPK-Kunstforum

Kunst aus der Straßenbahn

Fröhliches Gesicht aus Plastikmüll: Arbeit des Künstlers Shalom Neuman. Foto: De Filippo

Kassel. „Nächste Haltestelle: Weigelstraße“, hallt es durch die Gänge des UPK-Kunstforums. Draußen fährt nicht etwa eine Straßenbahn vorbei - es handelt sich um eine Klanginstallation der Künstlerin Katja Kölle. Die Hamburgerin, die 2004 mit dem Deutschen Klangkunstpreis ausgezeichnet wurde, ist eine von vier Künstlern, die derzeit im UPK-Kunstforum ausstellen. Titel des Gemeinschaftsprojekts: Transmission.

Kölle hat sich mit der Straßenbahn auf eine Klangfahrt durch Kassel begeben. Was sie bei ihrer Tour auf der Wilhelmshöher Allee zu hören bekam, können nun die Ausstellungsbesucher erleben. Es ist eine akustische Reise, die dazu einlädt, den Alltag bewusster wahrzunehmen. Eine Ergänzung bildet ein transparentes Fensterbild, das ebenfalls Teile der Wilhelmshöher Allee zeigt - prachtvolle Altbauten, triste Wohnblocks, einen Pizza-Lieferdienst, die Torwache.

Transmission bedeutet, dass die beteiligten Künstler zusammenarbeiten, sich in ihren Arbeiten aufeinander beziehen. So hat die Berlinerin Norma Drimmer in einer Videoarbeit eine Performance von Doron Polak (Israel) dokumentiert. Sein Körper bewegt sich im Feuerschein. In Nahaufnahme ist die Haut zu sehen, Haare, Schatten. Es sind mystisch wirkende Bilder, die etwas Rituelles haben. Rätselhaft und faszinierend.

Norma Drimmer stellt zudem eine Reihe von Fotocollagen aus. Durch Überlagerung von Motiven entstehen interessante Bildwelten und Blickwinkel. Dabei spielt die Künstlerin mit den Sehgewohnheiten der Betrachter, thematisiert Geschichte und Globalisierung, Krieg und Religion.

Fröhlich wirken die Collagen von Shalom Neuman im Eingangsbereich. Der amerikanisch-tschechische Fusionskünstler hat Gesichter aus Plastikmüll, Perlen, Spielzeug und anderen Materialien gebaut. Die ungewöhnlichen Porträts tragen Namen wie Edna und Jason, mitunter reden sie sogar mit den Ausstellungsbesuchern.

Bis 16. September im UPK-Kunstforum, Lilienthalstraße 25 (Verwaltungsgebäude), Mo bis Fr 10 bis 17 Uhr.

Von Pamela De Filippo

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.