Europäische Filmpreise in Berlin verliehen

Lars von Trier großer Gewinner

Nahm den Preis für Lars von Trier entgegen: Ehefrau Bente Frøge. Foto: dpa

BerliN. Lars von Triers Endzeitdrama „Melancholia“ ist der große Gewinner des Europäischen Filmpreises - in Abwesenheit des dänischen Skandalregisseurs. Das Werk mit Kirsten Dunst und Charlotte Gainsbourg gewann bei der Gala am Samstagabend in Berlin drei Preise, darunter den Hauptpreis für den besten Film.

Von Trier war nicht angereist, sondern hatte seine Ehefrau geschickt. Der deutsche Regisseur Wim Wenders konnte sich über den Preis für die beste Dokumentation freuen. Den erhielt er für „Pina“, seine Hommage an die Wuppertaler Tänzerin und Choreografin Pina Bausch.

Von Triers Ehefrau Bente Frøge sagte, sie habe gleich nach der Verleihung mit ihrem Mann telefoniert. „Er ist sehr glücklich.“ Ihr Mann werde allerdings keine Pressekonferenzen mehr absolvieren. Von Trier hatte im Mai beim Filmfestival in Cannes mit seinen Äußerungen über Hitler und Nazis einen Eklat ausgelöst.

Das britische Historiendrama „The King’s Speech“ von Regisseur Tom Hooper gewann ebenfalls drei Preise: für den besten Schnitt und als Publikumsliebling. Außerdem erhielt Colin Firth nach dem Oscar noch die Auszeichnung als bester europäischer Schauspieler. Auch der Preis für die beste Darstellerin ging nach Großbritannien. Tilda Swinton wurde für ihre Leistung als Mutter eines Amokläufers in „We need to talk about Kevin“ geehrt.

Die Dänin Susanne Bier gewann mit ihrem oscarprämierten Drama „In einer besseren Welt“ die Trophäe für die beste Regie. Der französische Schauspieler Michel Piccoli (85) erhielt von der Akademie einen Sonderpreis. Der britische Regisseur Stephen Frears wurde für sein Lebenswerk geehrt. Die Preise werden von der Europäischen Filmakademie mit Sitz in Berlin verliehen. (dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.