Sänger Kristof Schreuf zu Gast im Schlachthof

Lasst uns uncool sein!

Kassel. Mit dem pfiffigen Zitatpop seines Albums „Bourgeois With Guitar“ hat Kristof Schreuf das Feuilleton von FAZ bis taz entzückt. Am Freitag gab er ein Solo vor intimer Runde im Kulturzentrum Schlachthof und ließ gleich am Beginn zusammenkommen, was nicht zusammengehört. Den Text „I’m just talkin’ ‘bout my generation“ aus dem Who-Klassiker des Jahres 1965 sang er auf die Melodie des Folksongs „Scarborough Fair“.

Ein reizender Abend sollte es werden, auch wenn zwei Zuhörer schon vor Konzertende das Weite suchten. Schreuf, von Pophistorikern zu den stilbildenden Vertretern der Hamburger Schule gezählt, war bestens drauf, demonstrierte bar jeder Arroganz das Recht auf Verschrobenheit und beglückte Fans mit dem Lied „Laufe Blau“ seiner Band Brüllen. Einprägsam da die Zeile: „Was ich noch zu sagen hätte, dauert eine Zigarettenfabrik.“

Das Popgenre ist nicht selten auf Konformismus getrimmt, in guten Momenten kann es aber fröhliche Anarchie verbreiten. Genau dies gelang dem Sänger, Gitarristen und Texter. Schlau etwa, wie er über den Wert des Uncoolen philosophierte. Es gebe eine Gruppe, die besonders cool sei, habe er entdeckt: „Niemand ist so cool wie ein Toter.“ In diesem Sinne: Lasst uns uncool sein!

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.