De Phazz traten im Kulturzelt auf

Wie ein lauer Sommerwind

+
Flirt mit dem Publikum: Sänger Karl Frierson.

Kassel. Cocktails schlürfen in einer Strandbar, ein lauer Sommerwind streichelt sanft über die Haut, die Füße graben sich in den warmen Sand, der weich durch die Zehen rinnt.

Das sind wohl die Bilder, die am Samstagabend beim Auftritt der Heidelberger Band De Phazz im Kasseler Kulturzelt in den Köpfen der rund 500 Zuschauer entstanden sind.

Die Klänge einer Musik, die sich nicht in den Vordergrund drängt, erfüllen das Kulturzelt. Als „perlender Loungepop“ wird das Genre bezeichnet, das De Phazz laut Veranstalter erfunden hat. Dabei werden die souligen Stimmen des Sänger-Duos Pat Appleton und Karl Frierson von elektronischen synthetisierten Sounds und Live-Instrumenten begleitet. De-Phazz-Gründer Piet Baumgartner entwirft am Computer organisch elektronische Klänge. „Lounge ist ein liebliches, verträumtes Geplänkel“, erklärt Sängerin Pat Appleton im HNA-Gespräch. Als „stilvoller Kitsch für alle Gelegenheiten“ wird De Phazz auf ihrer Homepage beschrieben.

Das Publikum erlebt an diesem Abend eine Fusion von Jazz, Soul, Latin, Trip-Hop und Drum ’n’ Bass, die leichtfüßig zum Tanzen einlädt. Vor allem Sänger Karl Frierson geht immer wieder ins Gespräch mit dem Publikum und sorgt für Stimmung. „This is a song especially for the ladies“, flirtet er mit den Zuschauerinnen.

Moderne und Retro-Elemente vermischen sich. Auf der Leinwand im Hintergrund der Bühne werden Pop-Art-Bilder von Lippen, Augen und Frauen gezeigt, die aus einer 50er-Jahre-Werbung stammen könnten. „Just like Doris Day“, trällert Pat Appleton passend dazu ins Mikrofon.

Harmonisch präsentiert sich das Sänger-Duo und scheint mit seinen Stimmen die Tür in eine Zeit zu öffnen, in der Männer noch Gentlemen waren und Frauen sich mit Zigarettenspitze und Abendkleidern als Ladys in Szene setzten. Begeistert erklatscht sich das Publikum zwei Zugaben.

Von Yvonne Albrecht

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.