Aktionstheater Kassel eröffnet Aufführungsreihe

Aufbruch in der Unterneustadt: Werner Zülch im Zollmauer-Park.

Kassel. Mit der Aktion „Takt 4 Rohr“ eröffnete das Aktionsteater Kassel eine Reihe von Aufführungen. Diese werden bis Samstag, 8. September, als Teil des Projekts „Irritazioni momentanee. Attenzione!“ stattfinden.

Die Aktionen verteilen sich auf zahlreiche Spielorte unter freiem Himmel. Am Goethestern im Vorderen Westen haben sich über 80 Zuschauer eingefunden. Sie warten zwischen den blühenden Staudenbeeten und rund um den Platz auf einen kleinen mintgrünen Transporter. Am Steuer des dreirädrigen Gefährts sitzt Werner Zülch. Nachdem er angehalten hat, beginnt er, eine Zeitung zu lesen. Das Fahrzeug der Marke Piaggio Ape dient dabei als Aktionsfläche und Erkennungszeichen.

Das Konzept von „Takt 4 Rohr“ stammt von Axel Kretschmer. Der Kasseler Klangperformance-Künstler baut auf der Ladefläche ein rollendes Alphorn aus Kunststoff-Fallrohren zusammen, dass er während einer Ehrenrunde um den Platz auch spielen wird. „Ich arbeite mit unterschiedlichen selbst entwickelten Klangerzeugern“, erläutert der 54-Jährige. „Das Mundstück ist ein Trichter.“

„Aufbruch der Optimisten“ heißt die von Helga Zülch konzipierte Aktion, mit der es wenige Tage später in der Unterneustadt weiterging. Am Park Alte Zollmauer an der Elisabeth-Selbert-Promenade schlagen Werner Zülch, Stephanie Hecht und Michael Werner fast wortlos zwei Zelte auf. Nur kurz erzählt Stephanie Hecht dabei, dass sie einmal im Urlaub im Dunkeln das Zelt aufgebaut habe und erst am nächsten Morgen merkte, dass sie im Vorgarten eines Hauses campierte.

„Es geht um den Aufbruch des Menschen aus der festen Behausung, um im Freien ohne Wände zu sein“, sagt Helga Zülch. Ein wenig Luxus wie ein Kronleuchter und eine Zimmerpflanze durften dabei nicht fehlen. Auch hier spendeten rund 70 Zuschauer begeistert Applaus.

Von Bettina Wienecke

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.