„Licht(e) Räume“ im Gewächshaus auf der Wilhelmshöhe

Leuchtende Kunst

Wie Kakteen in einer Wüste: Aus Joghurtbechern hat Ignazio Tola seine Pflanzenskulpturen zusammengesteckt. Foto: Koch

Kassel. Einen Moment lang beschleicht einen ein documenta-Gefühl im Großen Gewächshaus, wo bis 13. Januar Lichtinstallationen die Besucher bezaubern. Das Künstlertrio Brigitte Raabe, Michael Stephan und Piet Trantel informiert mit einem Film - aufgebaut in einem Regal mit lauter Gärtnerutensilien - über seine „Pflanzenpflegestation“. Erinnerungen an die Pflanzen-Türme und -Paletten von Claire Pentecost und And And And bei der d13 werden wach.

Was die Lichtwirkung angeht, faszinieren andere Arbeiten zwischen Zimmertanne und Fischschwanzpalme ungleich mehr. Zuallererst die merkwürdigen Pflanzen-Gebilde aus vielen Hundert Joghurtbechern, die der Italiener Ignazio Tola ineinandergesteckt und im Kamelienhaus beleuchtet hat. Wunderbar leuchtende Kakteen entstanden.

Markus Hutter und Herwig Thol, die das Gewächshaus im Bergpark als Team „Licht(e) Wege“ zum dritten Mal in einen Lichtkunst-Parcours verwandelten, haben im Kalthaus ein „Wohnzimmer“ eingerichtet: Eine Kronleuchter-Choreografie erhellt den Raum. Einen sommerlichen Eindruck vermitteln die „Insekten“ von Rudi Punzo aus Italien, mit UV-Licht angestrahlte Fantasie-Tierchen irgendwo zwischen Fledermäusen und Schmetterlingen.

Den Kontrast zum warmen, behaglichen Licht bilden Hutters Leuchtkästen „Eisfälle“ mit poetischen Eiskristall-Bildungen. Am Eingang werfen Figuren aus Draht und Wachs, die der Kasseler Janusz Siewirski gebaut hat, faszinierende Schatten an die Wände.

Bis 13. Januar, täglich 18-23 Uhr, Silvester bis 2 Uhr geöffnet. Eintritt: 4,50 (3,50) Euro, bis 12 Jahre frei. Eine Getränkebar serviert Drinks. Weitere Fotos des beleuchteten Gewächshauses unter http://zu.hna.de/licht2912

Von Mark-Christian von Busse

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.