"Der Kurschattenmann": Komödie mit Jochen Busse und Ingrid Steeger in Baunatal

Annäherung in der Kurklinik: Ulrich (Jochen Busse) trifft Edith (Ingrid Steeger). Foto: Polk

Baunatal. Grashüpfer, Seepferdchen, Flamingo – bei der Erfindung tierischer Kosenamen für seine Herzensdamen ist Ulrich (Jochen Busse) erfinderisch.

Das Kompliment dazu ist allerdings einheitlich: „Weil du so filigran bist ...“ flötet der Herzensbrecher der gerade Angebeteten ins Ohr. „Der Kurschattenmann“ in der gut besuchten Baunataler Stadthalle unterhielt zwei Stunden lang bestens mit einer hochkarätigen Besetzung. Jochen Busse, der Hahn im Korb, pflegt in der Rolle des Ulrich in einer Kurklinik in Bad Pyrmont mindestens drei Liebschaften. Schauplatz ist der bieder ausgestattete Gemeinschaftssaal, mit Plüsch und Blümchentapete.

Alice (Christine Schild) ist dem Hochstapler ebenso ergeben wie die naive Dauerpatientin Edith (Ingrid Steeger) und die Ärztin Isabel (Christiane Rücker). „Alles eine Frage der Formulierung“, erklärt der Schwerenöter, wenngleich er alle Hände voll zu tun hat, die Balance in seinem Liebesleben zu halten. Schließlich soll ihm das Geld der Damen möglichst lange einen extravaganten Lebensstil ermöglichen.

Als dann Oda auftaucht –- herausragend gespielt von der Heesters-Witwe Simone Rethel – wird es turbulent. Die laszive Schönheit bietet dem Betrüger in Sachen Schlitzohrigkeit die Stirn, ermuntert ihre Schicksalsgenossinnen zu Suff und Kartenspiel und deckt das Lügengespinst des Charmeurs auf: Zu einem nächtlichen Stelldichein taucht Oda mit den anderen Damen auf. Dem Lebemann bleibt nur die Flucht in eine vorgetäuschte Bewusstlosigkeit.

Horst Johanning hat das Stück von René Heinersdorff temperamentvoll inszeniert. Jochen Busse ist mit 74 Jahren ein Tausendsassa auf der Bühne – umgeben von bravourös spielenden Kolleginnen. Stürmischer Applaus.

Von Ilona Polk

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.