Die Kasseler Band Jennes kommt ab Januar zu Fans nach Hause

Live im Wohnzimmer

Machen groovige Songs mit nachdenklichen deutschen Texten: Jens Domes (von links), Carsten Kries und Dirk Stederoth von der Band Jennes. Foto: Bock / nh

Kassel. Die besten Ideen kommen dem Musiker Jens Domes von der Kasseler Band Jennes im Alltag. Einmal war der Theaterpädagoge auf einer Freizeit, und die Jugendlichen aus den besseren Wohngebieten mäkelten über das Essen, das die Organisatoren bei Aldi eingekauft hatten. In der Nacht darauf setzte sich Domes an die Gitarre und schrieb das Lied „tegut“.

Die Fuldaer Lebensmittelkette, eine Art Anti-Aldi, preist der 43-Jährige im Refrain: „tegut / riecht gut / schmeckt gut.“ Aldi, Lidl und Edeka kommen weniger gut weg. Eine Zeile lautet: „Gestern gab ich meinen Sohn eins auf die Fress / er kaufte das Brot bei Herkules.“

Die „Karikatur eines Werbesongs“, wie Domes das Stück nennt, ist der Ohrwurm vom Jennes-Album „Löwenmaulspringermann“. Sogar bei einem Geschäftsführertreffen von tegut sollte das Trio den Song schon spielen.

Ab Januar werden Sänger und Gitarrist Domes, Gitarrist Carsten Kries und Bassist Dirk Stederoth es in Dutzenden Wohnzimmern spielen. Bis Mai kann jeder Kasseler, dessen Wohnzimmer vier Quadratmeter für die Bühne und einen Stromanschluss bietet, Jennes zu sich einladen. Es gibt ein einstündiges Akustik-Set mit groovigem Singer/Songwriter-Rock sowie intelligenten deutschen Texten. Nachher geht der Hut rum. Mehr will die Band nicht.

Die Idee klingt so simpel wie genial. Darauf gekommen sind Domes und seine Kollegen, als sie auf einer Wohnzimmerfete vor Freunden spielten. „Wenn man auf einer großen Bühne steht, sieht man durch die Schweinwerfer keinen Menschen. Hier haben wir viel mehr Kontakt zum Publikum“, sagt Domes.

Der ehemalige Macher des Ausstellungsraums Station 15 in der Goethe-Anlage lebt in Wolfsanger, Bassist Stederoth wohnte jahrelang nur ein paar Straßen weiter. Beide kannten sich nicht, bis sie sich beim Fußballtraining ihrer Söhne begegneten, ins Gespräch kamen und beschlossen, gemeinsam Musik zu machen. Auch das war eine gute Idee.

Jennes spielen morgen, 19.30 Uhr, in der Backstube, Kochstraße 16.

Wer will, dass Jennes in seinem Wohnzimmer auftreten soll, meldet sich unter 0561/50 37 308 oder über die Webseite www.jennes-music.de

Von Matthias Lohr

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.