Lost Lyrics, Sperm8 und Outsiders Joy in der Goldgrube

Die Band, auf die alle warteten: Lost Lyrics in der Goldgrube – hier Katharina Neuner und Holger Schacht. Foto: Proft

Kassel. Dass Punk keine jugendliche Phase ist, bewies Samstagabend die Band Lost Lyrics, die als Headliner gemeinsam mit Sperm8 und Outsiders Joy in der Kasseler Goldgrube auftrat.

Auch die 150 begeisterten Fans waren sich einig: Wer einmal das befreiende Gefühl des Punk in sich gespürt hat, wird es für immer in sich tragen.

Den Anfang der langen Konzertnacht machten Outsiders Joy aus Köln. Wie auch Lost Lyrics feiern die Kölner dieses Jahr ihr sage und schreibe 25-jähriges Bestehen und geben zu: „Wir können es selbst nicht glauben, dass wir den Scheiß schon seit 25 Jahren machen!“

Grund genug, um endlich gemeinsam die Grube musikalisch auseinanderzunehmen. Als zweite Band brachte Sperm8 aus Kassel erstklassigen deutschsprachigen Punkrock auf die Bühne. Sascha, Josh, Dully und George überzeugten das Publikum, das sich mittlerweile eng aneinanderkuscheln musste, sofort. In ihren Texten machen sie klare Ansagen. „Feindliches Grün“ wird als Feindbild angeprangert, stattdessen ist es „die Bombe, die ich so liebe“.

Der Act, auf den alle warteten, war jedoch Lost Lyrics. Gemeinsam mit Sperm8 nahmen sie dieses Jahr auch eine gemeinsame Split-Single auf, die sie live präsentierten. Hessen-Kassel-Fans könnte die Band vom Stadionsong „Hessen Nord“ bekannt sein. Holger Schacht, Steffen Knoop und Katharina Neuner erfüllten mit ihrem harten, aber dennoch melodischen Punkrock alle Erwartungen der Fans und bewiesen, dass Punk mehr bedeutet als Irokese und Nietenjacke. Es ist das altersunabhängige Gefühl, nichts darauf zu geben, was andere von einem denken und vor allem eins zu sein: direkt.

Von Philine Proft

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.