Nachträglich in das Programm aufgenommen

Louis on the Run jetzt auch im Kasseler Kulturzelt

Louis on the Run aus Kassel: Jürina Luka (von links), Jens Opper und Philipp Löffler. Foto nh

Die Veranstalter des Kasseler Kulturzelts (8. Juli bis 21. August) haben auf Grund großartiger Kritiken und nach dem Besuch eines Konzerts das heimische Neo-Folk-Trio Louis on the Run nachträglich in das Programm aufgenommen.

Jürina Luka (Gesang, Gitarre), Jens Opper (Gitarre, Gesang) und Philipp Löffler (Gitarre, Gesang, Piano) treten am Freitag, 5. August, mit Von Brücken auf, der neuen Band des ehemaligen Jupiter-Jones-Frontmanns Nicholas Müller. Schon nach ihren ersten Konzerten wurden die drei Kasseler Musiker mit britischen und US-Folk-Größen wie Fairport Convention, Simon & Garfunkel und den frühen Crosby, Stills & Nash verglichen.

Louis on the Run greifen diese Einflüsse mit einer beherzten Leichtigkeit auf und verpacken sie in wunderschöne Songs von heute, die ein Gefühl von Ruhe, Geborgenheit und Zuversicht vermitteln - eine Liebeserklärung an die Musik und die vielen magischen Momente, die sie bieten kann.

Tickets gibt es in allen HNA-Geschäftsstellen sowie beim HNA-Kartenservice, 0561/203-204. www.hna-kartenservice.de

Lesen Sie auch:

- Starke Signale: Mykett Morton und Louis on the Run

- Vor der großen Karriere: Konzert mit Louis on the Run

- Sie hat einen Lauf: Die Folk-Band Louis on the Run

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.