Mehmet Güler zeigt seine abstrakten Farbkompositionen in der neu eröffneten Galerie Ramex

Malerische Bekenntnisse

Dominiert von Rot-Tönen: Mehmet Gülers Gemälde „Meine Liebste“, 36 mal 55 Zentimeter groß. Foto: nh

Kassel. Er malt in Serien. Immer wieder und immer weiter. Abstrakte Landschaften, die die Farben seiner türkischen Heimat bewahren und mit ihnen seine Erinnerung. Zwischen Orient und Okzident hat der seit 34 Jahren in Kassel lebende Mehmet Güler seine Werke angesiedelt. Jetzt zeigt er sie in der in Bad Wilhelmshöhe neu eröffneten Galerie Ramex.

Großformatige Farbtableaus dominieren die hellen Ausstellungsräume auf rund 300 Quadratmetern. Leuchtende Strukturen in Rot- und Blau-Tönen, im Farbrausch explodierende Landschaften nehmen den Dialog mit dem Betrachter auf, erzählen von einem Leben zwischen den Kulturen, von Kontrasten zwischen dem, was war, und dem, was ist. Mehmet Güler, der ohne Vorskizzen arbeitet, legt Farbschicht über Farbschicht auf die Leinwand und bindet in letzter Zeit zunehmend zeichnerische Textfragmente ein, die bis zur Unkenntlichkeit übermalt sind. Das verleiht den abstrakten Kompositionen eine neue Dimension, mit Dichterworten in türkischer und deutscher Sprache wird eine Brücke zur Verständigung angeboten.

Erstmals zeigt der Künstler in der Galerie Ramex eine Serie kleinerer Formate, die in ihrer Farbwahl weitestgehend von starken Rot- und Orange-Tönen beherrscht werden. Auch hier finden sich im Titel seiner Werke wieder Hinweise auf sein Lebensthema: Erinnerungen an ein Land, das der Künstler auf Grund politischer Zwänge als junger Mann mit seiner Familie verließ, aber auch das Bekenntnis „Meine Zukunft Okzident“ runden ein malerisches Oeuvre ab.

Güler stellt es noch in diesem Monat auf der internationalen Messe für zeitgenössische Kunst in Istanbul und ab Dezember im Museum in Izmir aus.

Mehmet Güler, Orient und Okzident, Galerie Ramex, Lange Straße 87 a, noch bis Mitte Dezember. Mo-Fr 10-18 Uhr und n.V., Tel. 0561/719539.

Von Juliane Sattler

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.