Mit Maria pressen: Die Compagnia Buffo feiert Weihnachten

+
Mit jeder Flasche bibelfester: Die Compagnia Buffo mit Willi Lieverscheidt und Kascha.B.

Kassel. Wenn der großartige Willi Lieverscheidt und die Compagnia Buffo zur Weihnachtsfeier laden, dann kann man erwarten, dass sich ihr Programm deutlich von gängigen Zuckerguss-Varianten abhebt.

Eine Erwartung, die die Künstler am Sonntag zur Premiere ihres Weihnachtsspezials „ Oh, Du, Du, Du Fröhliche“ im voll besetzten Schlachthof vollauf erfüllten.

Im Mittelpunkt des Programms steht die Weihnachtsgeschichte aus der Feder namhafter Autoren. Von Compagnia Buffo dargestellt mit herrlich grotesken, aber auch zauberhaften Bildern - nie aber respektlos oder platt. Zum Auftakt Willi Lieverscheidt und seine Bühnenpartnerin Kascha B. als Kasper und Gretel. Mit jeder geleerten Bierflasche wird Kasper bibelfester: „Der Herr ist mein Hirte, er wird mich schon mangeln.“

Danach Josef und Maria auf der Flucht: Kascha B. und Benedikt Hench als lebensgroße Puppen, die von Lieverscheidt per Griff in den Nacken geführt werden. Der Gag: Die Jesus-Mutter-Puppe hat ihren eigenen Kopf: „Icke will Jeburtsvorbereitung und alle sollen mitmachen. Los pressen“, ruft sie - und ein ganzer Saal presst.

Eine Familientragödie folgt - als Schattenspiel: Vater ersticht Mutter vorm Weihnachtsessen. Nicht weil es zu scharf ist, sondern weil sie fremdgeht. Dann „Mary and Joe“ - Lieverscheidt und Kascha B. servieren die Flucht vor Herodes als groteskes Tanzspektakel.

Zwischendurch sorgt Benedikt Hench für Unterhaltung. Mal als Geiger, mal mit einem Weihnachtslieder-Medley mit Gläsern, Kaffeetassen und Bierflaschen. Auch Bilder voller Poesie bietet das Programm. So beim rührend dargestellten Märchen vom „Mädchen mit den Schwefelhölzern“, dessen Leidensgeschichte und Aufstieg in den Himmel mit beeindruckenden Kontrasten zum Schwarzen Theater in Szene gesetzt wurde. Applaus ohne Ende.

Von Steve Kuberczyk-Stein

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.