Harpo und andere alte Stars sorgten für Stimmung beim Niestetaler Oldiemeeting

Megahits aus den 70ern

Macht auch mit 60 noch eine gute Figur: Der schwedische Sänger Harpo („Moviestar“). Foto: Socher

Niestetal. Den Ohrwurm „Moviestar“ kennt auch heute noch fast jeder Teenager. Dieser Popklassiker gehört zu den bekanntesten Songs von Harpo. Freitagabend hatten nun all jene, die den mittlerweile 60 Jahre alten Schweden einmal live erleben wollten, hierzu die Möglichkeit bei den Kulturtagen Niestetal.

Dabei war der Sänger mit dem charakteristischen roten Rucksack nur der erste von insgesamt vier hochkarätigen Acts an diesem Abend. Auch wenn Harpo mit Playback (aber mit Live-Stimme) auftrat, tat dies der Stimmung in der fast ausverkauften Mehrzweckhalle Niestetal-Heiligenrode keinen Abbruch.

Schon nach den ersten Titeln hatte sich beim Niestetaler Oldiemeeting eine wahre Partystimmung entwickelt. Schnell vergessen waren da auch kleinere organisatorische Mängel (vor dem Konzert hatten sich Teile des Publikums selbst die Stühle stellen müssen).

Nicht weniger stimmungsvoll war der Auftritt von Pussycat alias Toni Willé, die von ihrer Tochter Kimberly unterstützt wurde. Nicht fehlen durfte ihr Superhit „Mississippi“. Bei so viel Charme ließ es sich die Holländerin nicht nehmen, sich von einem Zuschauer ein Bier ausgeben zu lassen.

Auch wenn sich das gut gelaunte Publikum bei der Gruppe The Equals, was das Bier betraf, weniger spendabel zeigte, geizten die Engländer nicht mit Groove und Lautstärke. Neben ihrem Welthit „Baby Come Back“ zeigten sie mit mehreren Coverversionen von Bob Marley bis Otis Redding ihre musikalische Vielseitigkeit.

Kein Wunder, dass es bei dem guten Zusammenspiel von Pat Lloyd (Bass), David „Dzal“ Martin (Gitarre), Ronnie Telemaque (Drums) und der souligen Stimme von Derv Gordon fast niemand auf den Sitzen hielt.

Eine ähnlich packende Livemusik bot die Gruppe Middle of the Road. Beeindruckend, wie sicher sich Sängerin Lorna Bannon trotz hoher Absätze auf der Bühne bewegte und dabei auch gesanglich eine gute Figur machte.

Von Sebastian Krämer

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.