Mehr als 320 Schulkinder begeistern beim Musikschulkonzert "Kassel singt!"

+
Stimmgewaltig: Kinder aus dreizehn Kasseler Schulen und der Musikschule sangen unter der Leitung von Mykola Avramchuk in der Stadthalle.

Kassel. So klingt die junge Stadt Kassel. Nach dem Auftakt im vorigen Jahr fand am Sonntag das zweite Konzert unter dem Motto „Kassel singt!“ in der ausverkauften Stadthalle statt.

Über 320 Schülerinnen und Schüler aus dreizehn Schulen, dazu der Kinderchor der Musikschule Kassel präsentierten mit Freude und einer Portion Übermut das Ergebnis der intensiven Probenarbeit seit Februar.

Der zukünftige Kasseler Oberbürgermeister Christian

Geselle, in Vertretung des Schirmherrn OB Bertram Hilgen, bewunderte die Gedächtnisleistung der Jungen und Mädchen und versprach, das Projekt auch in den nächsten Jahren zu unterstützen.

Der musikalische Leiter des Projektes, Mykola Avramchuk, hatte eine Übungs-CD hergestellt, die es ermöglichte, mit einer gemeinsamen Probe am Sonntagnachmittag das Konzert durchzuführen. Deshalb erklangen die elf einstudierten Kinder- und Scherzlieder wie aus einem Mund, begeisternd gesungen und unterstützt durch eine umfangreiche Standchoreografie.

Teilweise wurden die Lieder durch szenischen Darstellungen untermalt., so etwa eine Matrosenmannschaft, die fortschrittliche Oma mit dem Radio im Backenzahn oder – besonders schön gespielt – die Versöhnung von Fuchs und Jäger nach der gestohlenen Gans.

Nicht unerwähnt bleiben darf die Band, besetzt mit Lehrern der Musikschule Kassel, die dezent, aber bestimmt die Lieder begleitete. Dazu kam der beherzte Auftritt der zwei kleinen Instrumentalsolisten Tavi Urbild (Akkordeon) und Nathan Kloizner (Violine).

Sebastian Wolf, der Leiter der Musikschule Kassel, bedankte sich bei allen Beteiligten und auch bei den Sponsoren, darunter die HNA. Als lebhaft geforderte Zugabe erklang noch einmal die Hymne „Kassel singt!“, teilweise vom Publikum mitgesungen.

Die Band: Patricia Grunenbereg, Klavier, Amelie Gatzke, Trompete, Di Wang, Klarinette/Saxofon, Lard Schmidt, E-Gitarre, Uli Große, E-Bass, Sebastian Wolf, Schlagzeug

Beteiligte Schulen: Am Wall, Waldau ,Kirchditmold, Harleshausen, Friedrich Wöhler, Wolfsanger, Herkules, Fridtjof Nansen, Bossental, Fasanenhof, Dorothea Viehmann, Carl-Anton-Henschel und Jungfernkopf. Kinderchor der Musikschule Kassel.

Von Gerhard Rassner

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.