Pop-Duo aus der Region

Milky Chance in Holland: Neues Video von Kassels Hit-Duo

Mit dem Bus nach Holland: Szenen aus dem neuen Video von Milky Chance mit Clemens Rehbein (rechts) und Philipp Dausch. Fotos: nh

Kassel. Auch wenn es eigentlich nichts Neues gibt, hält das Kasseler Pop-Duo Milky Chance die Musikwelt in Atem. Gerade haben Clemens Rehbein  und Philipp Dausch  ein neues Video zu ihrem Mega-Hit „Stolen Dance“ veröffentlicht.

Das alte wurde millionenfach angeklickt, seitdem es die beiden Kasseler Abiturienten im April vorigen Jahres bei Youtube hochgeladen hatten. Es hatte Charme, aber man merkte eben auch, dass es schnell und ohne viel Aufwand aufgenommen worden war.

Lesen Sie auch:

Das Pop-Wunder aus Kassel: Milky Chance sind die Aufsteiger des Jahres

Sex für die Ohren: Kassels Pop-Duo Milky Chance in Berlin

Milky Chance erobern das Kulturzelt in Kassel

Nun, da die beiden Nordhessen Europa erobern, brauchte es einen neuen Clip. Den haben der aus Kassel stammende Schauspieler und Kameramann Alexander Bornhütter und Till Egen von Till Dawn Media im Januar gedreht, als Milky Chance auf dem Weg zum Eurosonic-Festival in Groningen waren. Man sieht Rehbein und Dausch, wie sie mit einem alten VW-Bus an holländischen Windmühlen vorbeifahren, und beim Drachensteigen.

Hier können Sie sich das Video anschauen.

Irgendwann hält Sänger Rehbein einen abgebrochenen Autoschlüssel in die Kamera, was nicht weiter schlimm ist. Den Schlüssel zum Erfolg haben Milky Chance ja längst in der Tasche. (mal)

Milky Chance zu Gast bei Radio HNA

Milky Chance zu Gast bei Radio HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.