Die Kasseler Band Sidewinder Lounge spielte zum Abschluss der Bergparkkonzerte in der Muschel

Musik und jede Menge Entspannung

Homogene Band mit viel Feeling: Sängerin Jil Christine Klier und die Instrumentalisten von Sidewinder Lounge. Foto: nh

Kassel. Der Blick zum Himmel gehörte am Sonntagmittag im Bergpark zum Konzert wie die Musik selbst: „Es ist noch trocken“, stellte Sidewinder Lounge-Sängerin Jil Christine Klier mit Erleichterung fest. Wie lange vermochte niemand zu sagen, doch die gut 200 Besucher vor der Konzertmuschel ließen waren gewappnet, hatten Schirm und Regencape dabei und genossen die Musik der Kasseler Formation.

Jazz gehört zu ihren Trumpfkarten. Standards und Klassiker, aber auch schmusige Balladen wie „Blue Green“ oder das Elvis-Stück „Fever“ , intoniert mit der ganzen coolen Lässigkeit, die diesem Stück seine Aura verleiht.

Sängerin Jil Christine Klier gelingen diese kleinen Gratwanderungen zwischen Jazz, Pop und Blues. Sie gehört nicht zu den Kraftmeiern am Mikrofon, aber das ist auch nicht nötig, denn ihr Feeling für die Stücke und ihre Musikalität geben ihrer Stimme viel Ausdruck. Die Band harmoniert prächtig. Man hört, dass ihr die Musik Spaß macht. Bei dem fröhlich swingenden „Route 66“, genauso wie beim Instrumentalstück „Bobs Jazz“. Angenehm für das Ohr eines Bergparkbesuchers: Die Musik hetzt nicht, sie schlendert und transportiert jede Menge Entspannung und gute Laune.

Schmachtende Soli wie bei „Fever“ und humorvolle Moderationsversuche auch ohne Mikro rückten den Saxofonisten der homogenen Band, Thomas Tkac, etwas in den Vordergrund. Gelungen waren auch die Soli von Posaunist Fabian Haller und Gitarrist Frank Matthäus, die in Schlagzeuger Tobias Schulte und Bassist Manuel Groh ihre ausgezeichneten Begleiter hatten. Viel Applaus - und wie mit Petrus verabredet, setzte der Regen erst nach dem letzten Ton ein.

Von Steve Kuberczyk-Stein

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.