Zehn Kasseler Bands spielten beim Benefizkonzert in der Kulturfabrik Salzmann

Mit Musik Pakistan helfen

Viel Gefühl: Nicole Jukic zog das Publikum in ihren Bann. Fotos: Schachtschneider

Kassel. Wann hat man schon mal die Möglichkeit, zehn der feinsten Kasseler Bands an einem einzigen Abend zu erleben, und noch dazu zu einem ehrwürdigen Anlass? Mehr als 60 Musiker und zehn Sponsoren hatten am Freitagabend auf Initiative von Frank Pecher der Steppin’ Out Bluesband und Oliver Leuer von der Kulturfabrik Salzmann zu einem gut vierstündigen Benefizkonzert mit Versteigerung zugunsten der Flutopferhilfe für Pakistan geladen.

Etwa 130 verfolgten das Konzert. Auf dem Programm: Eine beschwingende Mischung aus Northern Soul bis Southern Rock, britischem Pop und zeitlosen Jazzballaden. Den Anfang machten die Bluekrauts mit temperamentvollen Bluegrass-Sounds à la David Grismann.

Steppin’ Out musste ohne Frontmann Hugo Scholz auskommen, der krank war. Dafür übernahm Susanne Vogt das Mikro mit samtiger Stimme zu romantischen Klassikern wie Burt Bacharachs „ A house is not a home“. Frank Pecher brillierte dabei mit beeindruckenden Gitarrensoli.

Schrill und groovig wurde es mit ZZ Deluxe, die Wüstenrock im Stil von ZZ Top präsentierten, und den funkigen The Schmidts, deren flippiger Sänger Kurt Sogelrichtig einheizte. What’s up glänzten mit Soul-Funk, Rockmachine mit dem Millionenseller „Day Tripper“ der Beatles und MMO mit deutschem Reggae zu eigenen Texten.

Schließlich rockte die Garage Bluesband mit synchronen Gitarrenbewegungen, die sofort ins Publikum übergingen. Eine Perle des Abends war die junge Sängerin und Zippel-Preisträgerin Nicole Jukic. Mit perfekt intonierter Soulstimme röhrte sie stilecht Duffys „Mercy“.

Die Einnahmen des Abends gehen an das Rote Kreuz und dienen dem Erwerb einer mobilen Trinkwasseraufbereitungsanlage, dem Wasserrucksack „Paul“, der vom Fachgebiet Siedlungswasserwirtschaft der Universität Kassel entwickelt wurde. Die Anlage filtert Krankheitserreger aus dem Wasser und kann bis zu 200 Menschen versorgen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.