Musikalischer Kehraus im Theaterstübchen mit drei tollen Duos

Drei Duos begeisterten am Abend vor Silvester im Theaterstübchen: Gute Laune versprühten (von links) Lisa Sommerfeld, Katja Friedenberg, Thomas Höhl, Nicole Jukic, Florence Viereck und Frank Sommerfeld. Foto: Schachtschneider

KASSEL. „Wir sind angekommen in Kassel“, freute sich Theaterstübchen-Chef Markus Knierim, als er am Dienstag die Besucher begrüßte und dabei eine Jahresbilanz zog. 181 Konzerte gab es 2014 im Stübchen, und die Zuschauer werden, wie Knierim sagte, „immer mehr“. Voll gefüllt war der Club auch beim dreistündigen Duo-Abend mit Soul, Jazz und Pop. Drei Sängerinnen und ihre musikalischen Partner boten sehr persönliche Versionen bekannter Stücke.

Alle Duos überzeugten, doch Sentimental Two mit Katja Friedenberg und Thomas Höhl ragte heraus. Die beiden hatten die stärkste Dynamik, die größte Spannung. Pianist Höhl konnte alles, vom zärtlichen Tastenstreicheln bis zum Losrocken. Friedenberg beeindruckte mit ihrem ausgefeilt-souligen Gesang in Vorlagen aus unterschiedlichen Stilen.

Da kam Nirvanas „Smells Like Teen Spirit“ als Ballade à la Tori Amos daher. Als Hommage an Udo Jürgens erklang dessen „Ein Narr sagt Dankeschön“. Und der Ärzte-Knaller „Schrei nach Liebe“ war ein wunderbares Statement gegen den Rechtsradikalismus.

Den Auftakt machten Sängerin Nicole Jukic und Pianistin Lisa Sommerfeld. Als Duo Two Lounge boten sie einen Beatles-Schwerpunkt und viele Facetten. Jukic war virtuos beim Scatgesang, hatte Geige und Melodica dabei und animierte das Publikum zum Mitmachen.

Auf ganz natürliche Weise eroberten Florence Viereck und Gitarrist Frank Sommerfeld im Duo Pata Moto die Zuhörer, unter anderem mit „I Idolize You“ von Ike und Tina Turner. Humor und eine tiefe, substanzreiche Stimme zählten zu Vierecks Stärken. Zuletzt legten alle Künstler des Abends bestens gelaunt einige gemeinsame Nummern hin.

Von Georg Pepl

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.