Theater im Centrum lädt um 19.30 Uhr zur Premiere seines neuen Stücks „Rainy Says“ ein

"Rainy Days": Ein Musiker unter Druck

Musical „Rainy Days“ geht an den Start: Michael Fajgel ist als Tommy Graham zu erleben. Im Hintergrund von links Annika Hoffmann, Loreen Fajgel und Verena Piwonka. Foto: nh

Willkommen in den 1980ern heißt es bei der Premiere am Freitag von „Rainy Days” im Theater im Centrum (tic). Die musikalische Komödie in einer Bühnenfassung von Michael Fajgel ist angelehnt an den Film „Mitten ins Herz“ mit Hugh Grant und Drew Barrymore.

Die Darsteller des Kasseler Stücks sind Inga Jamry, Christina van Leyen, Michael Fajgel, Martin Ruegg und Christoph Steinau unter der Regie von Tobias Krechel.

Zum Inhalt: Tom Graham schwebte in den 80ern mit der Boygroup Zack im Pophimmel, doch dann trennte sich die Band, und seitdem arbeitet er mit seinem Manager Frank ziemlich vergebens an einer Solokarriere. Er tritt nur noch bei Kirmesfesten und Frauentreffen auf. Doch dann kommt ein Angebot: Tom soll für den Megapopstar Sarah Stevens einen Hit schreiben.

Der Song muss in drei Tagen fertig sein. Tom hat jedoch seit Jahren kein neues Lied mehr geschrieben, und außerdem braucht er dringend einen Texter. Christin Walsk, die in Toms Wohnung die Blumen gießt, scheint sehr talentiert zu sein: Er will sie für die Aufgabe gewinnen. Christin ist allerdings eine sehr eigensinnige, launische Frau und die Zusammenarbeit mit ihr ist äußert schwierig ... Freitag, 19.30 Uhr, tic, Akazienweg 24. Karten: 05 61/ 7 01 87 22, www.theaterimcentrum.de - Nächste Vorstellungen: 13. und 14. Oktober.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.