Das Musikfest Kassel widmet sich dem Thema „Lieder oder Worte“

+
In Kassel gut bekannt: Salome Kammer.

Kassel. Einen neuen, spannenden Zugang zu klassischer Musik bietet zum vierten Mal seit 2009 das Musikfest Kassel, das vom 5. bis 9. Juni im Südflügelsaal des Kulturbahnhofs stattfindet.

Im Zentrum stehen hochkarätige Konzerte mit international bekannten Solisten und herausragenden Kasseler Musikern. Aber wo sonst kann man Klassik-Ensembles auch tagsüber bei der Probenarbeit erleben, und wo werden Einführungen zu den Konzerten durch Studierende geboten?

Thematisch widmet sich das vom Konzertverein veranstaltete Musikfest diesmal der Beziehung von Lied und Kammermusik - Motto: „Lieder oder Worte“. Als prominente Künstler wurden gewonnen der Tenor Werner Güra und sein Klavierpartner Christoph Berner für ein Schubert-Programm sowie der Bariton Klaus Mertens und das Minguet-Quartett mit einem Programm von Mendelssohn, Mahler und Schoeck.

Eine Ausnahme-Sopranistin: Melanie Diener

Die Ausnahme-Sopranistin Melanie Diener wird begleitet vom Vogler-Quartett und singt unter anderem Respighis Poem „Il Tramonto“. Gut bekannt ist hier die Sängerin und Stimmkünstlerin Salome Kammer, die zusammen mit dem Kasseler Ensemble Lu-naire Schönbergs berühmtes Melodram „Pierrot lunaire“ präsentieren wird.

Programm-Höhepunkte:
• Mittwoch, 5. Juni, 20 Uhr: Eröffnungskonzert. Werner Güra (Tenor) & Christoph Berner (Klavier): „In der Ferne“ mit Werken Franz Schuberts, u.a. dem „Schwanengesang“.
• Donnerstag, 6. Juni, 20 Uhr: Klaus Mertens (Bariton) & Minguet-Quartett: „Nacht“. Programm: Mendelssohn Bartholdy, Vier Stücke für Streichquartett op. 81; Peter Ruzicka: … Fragment … (Streichquartett Nr. 2); Mahler: „Ich bin der Welt abhanden gekommen“; Othmar Schoeck: Notturno für Bariton und Streichquartett op. 47.
• Freitag, 7. Juni, 16 Uhr: Preisverleihung classic-clip (im Kleinen Bali). 20 Uhr: Agnes Mann (Rezitation) & Michael Kravtchin (Klavier): „Unter Palmen“. Programm: u.a. Robert Schumann, Franz Liszt, Moritz Graf Strachwitz, Gottfried August Bürger, Franz Schubert, Richard Strauss.
• Samstag, 8. Juni, 20 Uhr: Salome Kammer (Sopran) & Ensemble Lunaire Kassel: „Phantastischer Lichtstrahl“. Programm: Brahms, Berg, Webern, Schönberg.
• Sonntag, 9. Juni, 20 Uhr: Melanie Diener (Sopran) & Vogler- Quartett: „Entrückung“. Programm: Puccini, Respighi, Verdi, Schönberg.

Vorverkauf bei Bauer & Hieber im Musikhaus Eichler, Buchhandlung Brencher, Buchhandlung am Bebelplatz oder online unter www.konzertverein-kassel.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.