Jugendchor in der Kaufunger Stiftskirche

Mutige Klänge

Kaufungen. „Hoffnungsvoller Nachwuchs“ bedeutet für viele, dass die Jugendlichen, egal wo und wie, in die Fußstapfen der Erwachsenen treten. Eigene Initiativen werden unterdrückt. Dass es anders geht, zeigt Kantor Martin Baumann mit seinem Kaufunger Jugendchor: Einerseits Mitwirkung bei Oratorien (Bach, Orff) andererseits eigene und eigenwillige Programme.

„How deep is your love“ war das Motto des Konzerts vom Sonntag, in dem Baumann neue geistliche Lieder und alte Texte neu vertont (Distler, Schweizer) zu einer durchdachten Folge zusammengestellt hatte. Text und Musik wurden von den 13 Jugendlichen überzeugend dargeboten. Intonation und Rhythmus stimmten, auch dank Baumanns aufmunternder Begleitung am E-Piano. Deshalb musste die dynamische Gestaltung weitgehend ohne unterstützendes Dirigat erfolgen, was ebenso gelang wie die klug und sporadisch eingefügten choreografischen Bewegungen.

Die Texte, überwiegend englisch, waren erfreulicherweise abgedruckt, sodass man gut verfolgen und teilweise mitsingen konnte. In einem Orgelvorspiel von Rolf Schweizer (Jahrgang 1936) zeigte Baumann seine Qualitäten als Organist. Mit Mut und sicherem Auftreten moderierten die Jugendlichen das Programm, das nach starkem Schlussapplaus mit dem Abba-Song „Money Money Money“ endete. Zu wünschen ist, dass aus den noch jüngeren Chören bald „hoffnungsvoller Nachwuchs“ in den Jugendchor eingereiht werden kann.

Von Gerhard Rassner

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.