Interview: Schlagersängerin Melanie Miric über Andrea Berg und Mallorca

„Nackt im Playboy? Nö!“

Bekommt zahlreiche Liebesbriefe - auch von Frauen: Schlagersängerin Melanie Miric. Foto: nh

Sie will an der Seite vom Dieter Bohlen der Schlagerwelt, Produzent Eugen Römer, groß rauskommen. Schlagersängerin Melanie Miric aus Singen am Bodensee hat ihr erstes Album „Ungezähmt“ herausgebracht.

Wie wollen Sie Andrea Berg vom Schlager-Sockel stoßen?

Melanie Miric: Es geht mir nicht darum, wen vom Sockel zu stoßen. Ich möchte den Menschen mit meiner Musik geben, wonach sich jeder sehnt.

Wie unterscheiden Sie sich von Andrea Berg?

Miric: Der Vergleich hat Charme. Ich habe eher eine Sopranstimme und eine andere Melodik. Außerdem sind wir vom Typ verschieden.

Wie lief die Zusammenarbeit mit Produzent Eugen Römer?

Miric: Es gab einen emotionalen Moment in der Zusammenarbeit mit ihm. Er spielte mir ein Demotape am Telefon vor und ich bin in Tränen ausgebrochen, als ich mich gehört habe.

Warum hat der deutsche Schlager in Deutschland so ein mieses Image?

Miric: Na ja, es gibt viele Playback-Auftritte. Jeder denkt irgendwie, er könnte Schlager singen. Gute und professionelle Künstler wie Andrea Berg oder Helene Fischer gibt es nur wenige. Ich mache Schlager, um mit dem Publikum zu kommunizieren. Ich finde es einfach großartig, wenn Tausende meine Songs mitsingen.

Einige Schlagersänger singen mit Vorliebe auf Mallorca. Wäre das etwas für Sie?

Miric: Nö.

Was hören Sie privat?

Miric: Musik, die gut gemacht ist. Im Moment besonders gern Falco.

Wie weit würden Sie für Ihre Karriere gehen? Würden Sie sich für den Playboy ausziehen?

Miric: Nö.

Bekommen Sie schon viele Liebesbriefe?

Miric: (lacht) Ja. Nicht nur von Männern, sondern auch von Frauen. Ich lese und beantworte aber jeden Brief und jede E-Mail. So viel Zeit muss sein. Meine Fans sind mir das allerwichtigste.

Melanie Miric: „Ungezähmt“ (Sony), Wertung: !!:::

Von Daniel Schneider

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.