"Voice of Germany": Kasselerin kämpft um Einzug in die nächste Runde

Katja Friedenberg

Berlin/Kassel. Heute geht es bei der Castingshow "The Voice of Germany" in die nächste Runde. Nach den Battles wählt heute Abend jeder Coach sechs Künstler aus, mit denen er in die Livephase der Castingshow startet.

Lesen Sie auch:

- Kasselerin Katja Friedenberg bei "The Voice of Germany" eine Runde weiter

- Im Porträt: Die Kasselerin Katja Friedenberg und "The Voice of Germany"

- "The Voice" schlägt ZDF-Krimi

Somit entscheidet sich heute auch, ob die Kasselerin Katja Friedenberg mit den fünf anderen Kandidaten von Xavier Naidoo in die Liveshows einzieht. Vor einer Woche hatte die 25-Jährige den „Battle“ bereits gewonnen.

In den sogenannten „Battles“ traten immer zwei oder drei Talente aus einem Team im Gesangsduell gegeneinander an. In der Trainingswoche bereiteten die Coaches Nena, Xavier Naidoo, Rea Garvey und The BossHoss die Kontrahenten mit einem professionellen Coaching-Partner auf die Performance vor und gaben wertvolle Tipps. Direkt nach dem gemeinsamen Auftritt musste der Coach entscheiden, wer weiter kommt.

Fotos: Kasselerin Katja Friedenberg bei "The Voice of Germany"

Kasselerin Katja Friedenberg bei "The Voice of Germany"

Auch am Donnerstag stand die Castingshow bei den Zuschauern hoch im Kurs: Am Donnerstag schalteten um 20.15 Uhr bei ProSieben 4,89 Millionen Zuschauer (Marktanteil: 15,7 Prozent) die dritte sogenannte Battleshow ein - der Marktanteil beim für die Privatsender aus wirtschaftlichen Gründen wichtigen jüngeren Publikum zwischen 14 und 49 Jahren betrug 28,6 Prozent. (mso/dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.