Neue Disney-Trailer: Hier gibt es keinen Prinzen mehr

+
Starkes Team: Halbgott Maui und Titelheldin Vaiana.

Wie wird der Weihnachtsfilm? Wir erklären, was man an den Vorschauen für die neuen Disney-Animationsfilme „Vaiana" und „Findet Dorie" erkennen kann.

Wird es wieder so ein Megaerfolg wie „Die Eiskönigin“, der Disney-Weihnachtsfilm von 2013, dessen Eiskristall-erzeugende Hauptfigur Elsa noch immer allgegenwärtiges Motiv auf Mädchen-Schulranzen und -Shirts ist? Mitten im Hochsommer hat das Animationsstudio die ersten Trailer für sein Abenteuer „Vaiana“ veröffentlicht. Es geht um eine Südseeprinzessin.

Und es wird noch ein zweiter Disneyfilm heiß erwartet: Etwas schräger, aber ebenso liebenswert könnte der neueste Streich von Tochterfirma Pixar werden. Die knüpft an ihren Erfolgsfilm „Findet Nemo“ von 2003 an und bringt Ende September den Nachfolger „Findet Dorie“ heraus, der ein witziges Familiendrama im Fisch-Milieu erzählt.

Die neue Prinzessin 

In alten Zeiten lebt die mutige Häuptlingstochter Vaiana in der Südsee und macht sich auf die Suche nach einer sagenumwobenen Insel.

Weitere Figuren 

Der Halbgott Maui wird Vaianas Freund und hilft ihr. Sogar der Ozean hat eine freundschaftliche Verbindung mit dem Mädchen.

Das Dilemma 

Disney hat seine Frauenfiguren bereits mächtig modernisiert. Gab es schon bei „Die Eiskönigin“ eine Szene, wo Elsas Schwester Anna schmerzhaft lernen muss, dass es nicht gut ist, sich Klischee-Konventionen Genüge leistend blitzschnell mit dem erstbesten Prinzen zu verheiraten, so gibt es bei Vaiana erst gar keinen Liebes-Aspiranten. Das Mädchen will tatsächlich mehr eine mythische Insel finden, als im Ehehafen anzulegen.

Doch Disney schwebt im Dilemma. War das Frauen-Update trotz aller Märchenwelten unverzichtbar, so riskiert das Studio, Jungen als Publikum zu verlieren, die sich für Heldinnen nur begrenzt interessieren - wie beim umstrittenen „Küss den Frosch“ zu sehen war. Man steuert dramaturgisch entgegen mit der witzigen Figur Maui, dem kraftstrotzenden Halbgott, der von Actionstar Dwayne Johnson gesprochen wird - bekanntester Name im Cast und im Trailer nicht zufällig viel präsenter als Vaiana. Seine Brust ist voller Tattoos, die eigens handgezeichnet wurden, um eine wärmere Stilistik in die Computeranimation zu bringen. Prompt gab es aber auch um Maui Ärger aus dem Lager der politischen Korrektheit, beschwerten sich doch Polynesier, dass Mauis Körpermasse das Vorurteil zementieren würde, Südseeinsulaner seien zu dick.

Die Fischwelt 

Die Welt von Paletten-Doktorfisch Dorie, der wenig mädchenhaften Heldin bei Pixar, ist von solchen Problemen weniger bedroht. Und das ist sicher kein Zufall. Obwohl es natürlich mächtig turbulent wird. Denn das blau-gelbe Fischmädchen ist extrem vergesslich. Doch dann fällt ihr plötzlich ihre Kindheit ein und sie macht sich auf, ihre Familie zu finden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.