Das fränkische Comedy-Duo Heißmann & Rassau in Vellmar

Nur nicht nachdenken

Begnadete Blödler: Volker Heißmann (links) und Martin Rassau beim Auftritt in Vellmar. Foto: Fischer

Vellmar. Sprüche klopfen, Sketche spielen, Witze erzählen, was das Zeug hält: Das fränkische Comedy-Duo Heißmann & Rassau brachte am Dienstag beim Sommer im Park in Vellmar das Publikum in Serie zum Lachen.

Die Künstler sind Komiker mit Herz und Seele, seit bald 30 Jahren arbeiten die beiden zusammen. Besonders für Volker Heißmann ist Blödeln so selbstverständlich wie Atmen. Schon als Fünfjähriger stand er auf der Bühne. Das Konzept des Duos ist seit Dick & Doof ein Erfolgsmodell. Heißmann gibt den Doofen, Rassau den Besserwisser, den scheinbar Überlegenen, dem schließlich vor Wut über die Dummheit des anderen der Kragen platzt.

Um Kopfarbeit geht es nicht: „Bei uns muss man nicht nachdenken, bei uns lacht man einfach“, unterstrich Heißmann die Bühnenphilosophie des Duos beim Small Talk mit dem Publikum.

Was die beiden zelebrieren, entspringt dennoch einem Talent, für das man sich nur bedanken kann.

Gut 500 Besucher waren gekommen und amüsierten sich prächtig. Zum Beispiel über die Sketche: einer spielt in einem Handy-Shop, ein anderer in einer Buchhandlung. Heißmann möchte einen Roman kaufen, hat aber Autor und Titel vergessen. Über „Sepp Tember und Au-Gust“ führt der Weg zu Karl May und zu „Winnetou und die Silberfische“. Auch in einer inszenierten Flirtschule hauen sich die beiden die Sprüche um die Ohren. Zwischenapplaus, als Heißmann gefühlte 30 Sekunden braucht, bis er in Zeitlupe auf einem Stuhl Platz genommen hat. Rassau spielt derweil den Zurechtweiser und Genervten. Zudem ist er ein Meister in der Kunst des Witzeerzählens.

Vellmar bekam ebenfalls einiges ab: „In Vellmar gibt’s einen Senioren-Swinger-Club – da geht’s nicht so steif zu.“ Auch ihre berühmt-berüchtigten fränkischen Witwen Waltraud und Mariechen, für die Heißmann und Rassau in Frauenkleider schlüpften, durften nicht fehlen. Fazit: Großartige Unterhaltung. Das Publikum bedankte sich lautstark.

Von Steve Kuberczyk-Stein

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.