Mando Diao, Kaiser Chiefs und Cro auf dem Hessentag in Korbach

Von Casper bis Limp Bizkit: Diese Stars kommen 2018 in die Region

+
Drei von vielen Musik-Stars, die 2018 in die Region kommen: (von links) Fred Durst spielt mit seiner Nu-Metal-Band Limp Bizkit in der Kasseler Stadthalle, US-Sängerin Anastacia tritt im Wolfhager Kulturzelt auf, und Cro lockt HipHop-Fans zum Hessentag nach Korbach.

Für Musik-Fans in der Region wird 2018 ein besonderes Jahr. So viele große Namen kamen selten zu uns. Unsere Vorschau auf den Festival-Sommer in Nordhessen und Südniedersachsen.

Aktualisiert am 24. Mai um 12 Uhr.

Die Festivals: Burg Herzberg

Es ist nicht ganz richtig, das Burg-Herzberg-Festival das deutsche Woodstock zu nennen - denn das Musikereignis zwischen Bad Hersfeld und Alsfeld fand zum ersten Mal bereits 1968 statt, also ein Jahr vor der eigentlichen Mutter aller Festivals. In diesem Jubiläumssommer treffen sich vom 26. bis 29. Juli auf Burg Herzberg nicht nur Hippies, sondern alle, die gute Musik mögen. Unter anderem treten der israelische Star Asaf Avidan, die unverwüstlichen Norweger von Motorpsycho sowie die Hamburger Band Kettcar auf.

Open Flair

Das Open Flair ist deutschlandweit eine Ausnahme in der Festival-Landschaft. Es findet nicht irgendwo auf einer grünen Wiese statt, sondern mitten in der Stadt. Auch darum kommen jedes Jahr 20.000 Besucher nach Eschwege. 

Bei der 35. Auflage vom 8. bis 12. August gibt es ein ganz besonderes Line-up: Die Headliner Beatsteaks, Marteria und Kraftklub sollte man sich keinesfalls entgehen lassen. Und mit der Antilopen Gang, Feine Sahne Fischfilet und Drangsal stehen auch auf der kleineren Bühne Acts der 1. Klasse. Die kalifornischen HipHop-Legenden von Cypress Hill haben ihren Auftritt leider abgesagt, wie der Festival-Veranstalter auf seiner offiziellen Webseite mitteilt.  

Kein Oben-Festival

Mit Stars wie Milky Chance und Clueso hat sich das erst vor zwei Jahren ins Leben gerufene Oben-Festival schnell einen Namen in der Szene gemacht. Viele Musik-Fans freuten sich auf die dritte Auflage am 2. Juni an der Baunataler Knallhütte - allerdings waren es nicht genug. Weil die Organisatoren bis Mitte Mai nur 500 Tickets verkauft hatten, sagten sie das Oben zehn Tage vor dem Termin ab. Der ungewöhnliche und offensichtlich unvermeidliche Schritt zeigt, dass der Festival-Markt trotz boomender Großereignisse ein schwieriges Pflaster ist. Dieses Jahr sollten in Baunatal unter anderem HipHop-Shootingstar Haiyti, die Rapper von 5 Sterne Deluxe sowie die Punkrock-Band Turbostaat auftreten. Das ist kein schlechtes Line-up, aber offensichtlich zu wenig, um die Massen anzusprechen. Es scheint, als sei das Oben für immer Geschichte.

Musikschutzgebiet

Zum Musikschutzgebiet-Festival sollte man selbst dann gehen, wenn dort kein einziger Musiker auftreten würde. Es findet auf einem idyllisch gelegenen Bauernhof unweit des Homberger Stadtteils Hombergshausen statt. Die Veranstalter haben ein Näschen für die Stars von morgen. In der Vergangenheit starteten von hier Cro, Bilderbuch, AnnenMayKantereit und Milky Chance durch. Diesmal sind vom 30. August bis zum 2. September unter anderem die Kritikerlieblinge von Die höchste Eisenbahn und der Rapper Goldroger am Start.

Rock am Stück

Seit einem Jahrzehnt müssen Metal-Fans aus der Region nicht mehr ins legendäre Wacken nach Schleswig-Holstein fahren, um auf ihre Kosten zu kommen. Damals gründeten heimische Hardrock-Liebhaber im Fritzlarer Stadtteil Geismar ihr eigenes Festival. Im Kleinen hat Rock am Stück eine ähnliche Entwicklung durchlaufen wie das größte Metal-Spektakel der Welt. Im vorigen Jahr kamen mehr als 5000 Besucher. Und auch das Line-up für die zehnte Ausgabe vom 19. bis 21. Juli kann sich sehen lassen. Diesmal sind unter anderem die deutschen Metal-Legenden Accept, Doro Pesch und Tankard dabei sowie die US-Band Iced Earth.

   

Orange Blossom Special

Das Plattenfirma Glitterhouse Records aus Beverungen genießt einen legendären Ruf. Ende der 80er brachte das Label aus dem Dreiländereck Niedersachsen/Nordrhein-Westfalen/Hessen US-Grunge-Bands wie Nirvana nach Europa. Seither veröffentlichte Glitterhouse Jahr für Jahr wunderbare Alben – meist von Alternative-Acts aus Nordamerika und Skandinavien. Viele der Künstler treten auch beim jährlichen Glitterhouse-Festival am Weserufer auf. Der „Rolling Stone“ nennt das Orange Blossom Special gar „das beste kleine Open-Air-Festival der Welt“. Bei der 22. Auflage sind so tolle Acts wie Casper, Sophia, Scott Matthews und Olli Schulz dabei. Der Haken: Wie jedes Jahr ist es auch diesmal längst komplett ausverkauft.

Haune-Rock

Das jüngste Festival der Region erlebte im vorigen Jahr einen beeindruckenden Start. Trotz teils heftigen Regens kamen fast 3000 Besucher zu Haune-Rock in das nur 180 Einwohner zählende Odensachsen, einen Ortsteil von Haunetal zwischen Bad Hersfeld und Hünfeld. Das ganze Dorf half mit und schenkte 4500 Liter Bier aus, wie die Organisatoren stolz berichteten, als sie das Line-up für die zweite Auflage vorstellten. Am 13. und 14. Juli spielen die Red-Hot-Chili-Peppers-Coverband Mother's Milk, die Punk-Formation Massendefekt sowie als Headliner Torfrock. Die unverwüstliche Deutschrock-Band war 1990 für den Soundtrack des Kinofilms "Werner - Beinhart!" verantwortlich, in dem noch mehr Bier getrunken wurde als beim Haune-Rock-Festival. 

Hessentag

Auf den Hessentag ist man sogar in Köln ein bisschen neidisch. Bap-Sänger Wolfgang Niedecken sagte uns gerade: "Es ist schön, dass sich eine ganze Region präsentiert und es nicht immer um die Metropolen geht." Dieses Jahr präsentiert sich vom 25. Mai bis 3. Juni Korbach. In Hessens einziger Hansestadt treten internationale Bands wie Mando Diao, die Kaiser Chiefs und Sunrise Avenue auf, deutsche Acts wie Cro, Adel Tawil und Revolverheld sowie Aufsteiger wie die Lochis und Mike Singer. Natürlich ist auch Altmeister Wolfgang Niedecken mit seinen Bap-Mitstreitern beim Hessentag dabei.

Höhepunkte:

  • 25.5. Red Bull Flying Bach mit den Flying Steps
  • 25.5. Sunrise Avenue
  • 26.5. Adel Tawil
  • 27.5. Revolverheld
  • 28.5. Die Lochis & Mike Singer
  • 29.5. Florian Schröder
  • 30.5. Rocknacht mit Mando Diao, Kaiser Chiefs und anderen
  • 31.5. Culcha Candela
  • 31.5. Santiano
  • 1.6. Cro
  • 2.6. FFH-Just 90's! 
  • 3.6. Wolfgang Niedeckens Bap.

Karten für alle Veranstaltungen

Milky Chance am Unesco-Welterbe

Neben der documenta ist Kassel noch für zwei weitere Dinge weltbekannt - für den Bergpark, der zum Unesco-Welterbe zählt, und für das Duo Milky Chance, das von Nordhessen aus die Pop-Welt erobert hat. Es passt daher, dass Clemens Rehbein und Philipp Dausch am 17. August mit befreundeten Acts vor dem Schlosshotel Wilhelmshöhe direkt neben dem Welterbe auftreten. Bereits am 16. August spielen dort die deutschen Pop-Aufsteiger Max Giesinger und Wincent Weiss. Zum Abschluss des Open-Air-Wochenendes heizen am 19. August die Düsseldorfer Punkrocker von den Broilers ein. Und vielleicht verpflichtet die Kasseler Agentur MM Konzerte für den 18. August noch einen dritten Hochkaräter. Das wäre Weltklasse.

Floating ‍♂️‍♂️ #blossomtour2018 #milkychance

Ein Beitrag geteilt von Milky Chance (@milkychance_official) am

HipHop-Legenden

Ohne die Fantastischen Vier wäre HipHop hierzulande nie zum erfolgreichsten Musik-Genre geworden. In den 90er-Jahren haben Smudo und Co. dem Rap Deutsch beigebracht. Mehr als drei Jahrzehnte nach ihrer Gründung feiern die Stuttgarter ihr Lebenswerk mit einer Hand voll Open-Air-Shows. Eine findet am 21. Juli im Kasseler Auestadion statt.

Andere HipHop-Traditionalisten freuen sich vor allem auf die Beginner. Das legendäre Hamburger Trio um Jan Delay alias Eizi Eiz hat sich 2016 nach 13 Jahren Pause zurückgemeldet. Am 16. Mai setzen die Beginner ihr Comeback in der Göttinger Lokhalle fort. 

Metal-Stars

Normalerweise sind Limp Bizkit nur auf den ganz großen Bühnen der Metropolen zuhause. Dieses Jahr treten die Nu-Metal-Stars aus Florida unter anderem in Melbourne, Osaka und Amsterdam auf. Eines seiner wenigen Deutschland-Konzerte bestreitet die Band um Sänger Fred Durst jedoch am 27. Juni in der Kasseler Stadthalle. Das ist eine kleine Sensation. Die einzige Sorge ist, ob die altehrwürdige Veranstaltungsstätte das Gastspiel der Crossover-Helden heil übersteht.

Auch sonst müssen Metal-Fans aus der Region nicht weit reisen, um auf ihre Kosten zu kommen. Das nordhessische Wacken findet seit einem Jahrzehnt am Rande des Fritzlarer Stadtteils Geismar statt. In diesem Jahr treten vom 19. bis 21. Juli unter anderem die deutschen Metal-Vorreiter Accept und Doro sowie die unverwüstlichen Tankard aus Frankfurt und Iced Earth aus den USA auf.

Partys im Auestadion

Die 90er-Jahre sind einfach nicht totzukriegen. Nicht erst seit gestern wird das Jahrzehnt wiederentdeckt. Und anders als damals klingt das eigentlich grässliche Genre Eurodance nicht mehr ganz so furchtbar. Darum steht der Retro-Sause im Kasseler Auestadion nichts mehr im Weg. Bei der Party "Die 90er Live" treten am 28. Juli unter anderem die alten Helden Snap, East 17, Culture Beat, Rednex, Dr. Alban, Haddaway und Oli P. auf.

Noch mehr ausgelassene Stimmung verspricht vielleicht nur "Kassel Olé" am 14. Juli, das angebliche "Open-Air-Party-Highlight des Jahres". Für Ballermann-Atmosphäre im Auestadion sorgen Jürgen Drews, der immer noch als "König von Mallorca" gilt, Micky Krause, Maite Kelly, Michelle und Die Atzen, bei denen der Name Programm ist. Leider nicht dabei ist Matthias Reim, der zwar bei Olé-Parties in anderen Städten auftritt, aber eben nicht in Nordhessen, der Heimat des aus Homberg stammenden Sängers. Verdammt, Matthias, wir lieben dich doch immer noch. Wann kommst du endlich mal wieder nach Hause?

Kulturzelt Wolfhagen

Das Wolfhager Kulturzelt holt die ganz großen Stars aufs Land. Auf Youtube gibt es ein hübsches Video des belgischen Charts-Stürmers Milow, der 2011 mit seinen Band-Kollegen am Bach im Stadtpark an den Teichwiesen jammte. Für die 24. Auflage vom 6. bis 16. Juni haben die Organisatoren sogar einen Weltstar verpflichtet. 18 Jahre nach ihrem internationalen Durchbruch tritt die US-Sängerin Anastacia am 14. Juni in Wolfhagen auf. Auch Max Mutzke (6.6.), Jan Josef Liefers mit seiner Band Radio Doria (9.6.), Max Giesinger (15.6.) und Wirtz (16.6.) ziehen das Publikum an.

Kulturzelt Kassel

Kritiker bezeichnen das Kasseler Kulturzelt als "hessisches Montreux" - in Anlehnung an das berühmte Jazzfestival am Genfersee. Dabei ist das Musikereignis an der Drahtbrücke längst zu einer eigenen Marke geworden. 31 Jahre nach der Premiere stehen für die neue Saison (12. Juli bis 25. August) bislang erst zwei Acts fest: Die Jazzer Till Brönner und Dieter Ilg (29.7.) sowie die Indierock-Band Tocotronic (noch ohne Termin). Das komplette Programm folgt im Frühjahr.

Sommer im Park

Vellmar nördlich von Kassel hat sich vor allem als Comedy- und Kleinkunstbühne einen Namen gemacht. So kommen beim Festival Sommer im Park vom 15. August bis 2. September vor allem Kabarett-Liebhaber auf ihre Kosten - etwa bei Django Asül (16.8.), dem lustigen Schriftsteller Wladimir Kaminer (17.8.) und Kurt Krömer (26.8.). Es gibt jedoch auch einige Musikperlen im Programm. Felix Meyer (18.8.) gilt als einer der talentiertesten Liedermacher des Landes, Song-Poetin Anna Depenbusch (25.8.) stellt ihr neues Album vor, und Rainald Grebe (2.9.) ist als musizierender Komiker unschlagbar.

Baunataler Herbstpalast

Der Baunataler Herbstpalast beendet vom 29. September bis 7. Oktober die heimische Festival-Saison. Pluspunkt: Wer Max Giesinger bei seinen beiden Auftritten am Schloss Wilhelmshöhe und im Kulturzelt Wolfhagen verpasst hat, kann ihn am 30. September bis 8. Oktober in der Stadthalle erleben. Öfter als der Ex-Kandidat der Castingshow "The Voice of Germany" ("80 Millionen") kommt kein anderer Star dieses Jahr in die Region.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.