Gitarrist Tim McMillan und Schlagzeuger Alex Bökelund in der Kreuzkirche

Perfekte Musik, toller Humor

Perfektes Spiel: Tim McMillan.

Kassel. Ein sympathischer Schlaks mit cool-lässigem Humor, blitzschnell, aber äußerst treffsicher? Die Beschreibung könnte auf Comic-Cowboy Lucky Luke zutreffen. Wer am Sonntag in die Kreuzkirche kam, wird einen anderen Vorschlag machen: Tim McMillan. Unglaublich, wie schnell der australische Gitarrist aus Melbourne über sein Instrument wirbelt, dabei jeden Ton glasklar trifft.

Und wenn seine Musik mal ruht, dann folgen cool-witzige Sprüche oder kleine Anekdoten aus seinem Leben. Mal in gebrochenem Deutsch, mal in lockerem Schulenglisch serviert. „Wie geht euch Kassel? Meine Deutsch ist suboptimal“, begrüßte er die 140 Besucher und freute sich über die Lacher im Publikum.

Gefühlte vier Minuten wunderschöne akustische Gitarrenromantik – und das bei gutem Sound – folgen, dann das nächste Späßchen: „Seine Lieblinge sind die Kelly-Family und Peter Maffay“, stellt er augenzwinkernd seinen in München lebenden Mitspieler, Schlagzeuger Alex Bökelund, vor.

McMillan beherrscht spieltechnisch nicht nur Folk, Blues, Jazz und Rock, er hat auch einen spektakulären Stil entwickelt, sie zu verschmelzen. Das gilt für seine eigenen Stücke - die aktuelle CD heißt „Angel“ - wie auch für seine kunstvoll zelebrierten Interpretationen legendärer Klassiker, wie Led Zeppelins „Stairway to Heaven“ oder Queens „Bohemian Rhapsody“.

Gesangslinien, Chor, Rhythmus – McMillan holt das alles bestens abgestimmt aus seiner Gitarre heraus. Es klingt, als höre man mehreren Gitarristen zu. Alex Bökelund begleitet feinfühlig, sehr puristisch, aber effektvoll.

Optisch wirken die beiden Musiker wie ein Studenten-Duo. Doch was könnte dieser McMillan noch lernen? Spieltechnisch verdient er das Prädikat „perfekt“. Bliebe noch sein Deutsch, doch auch damit punktet er, weil es seinen herrlich schrägen Humor zeigt: „Dingsbums und Oberbürgermeister sind in Deutsch meine Lieblingsbegriffe.“ Viel Applaus für Musik und Humor. Foto: privat/nh

Von Steve Kuberczyk-Stein

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.