Die Pömps verabschiedeten sich im Theaterstübchen

Dank mit tosendem Applaus: Margot Hainzl (von links), Brigitte Wilke, Michaela Krusche und Jutta Gerling-Haist. Foto: Proft

Nach elf Jahren trat die Musikkabarettgruppe zum letzten Mal auf die Bühne. Der Auftritt wurde bejubelt.

Kassel. Gespannte Vorfreude und ein wenig Abschiedsschmerz lagen am Dienstagabend in der Luft des ausverkauften Theaterstübchens. Mit ihrem Programm „Arrivederci“ verabschiedeten sich Jutta Gerling-Haist, Margot Hainzl, Brigitte Wilke und Michaela Krusche nach elf Jahren von der Bühne.

So sei es nun das letzte Mal, dass die Pömps dem Publikum „in Beziehungsfragen mit Rat und Tat zur Seite“ stünden. Klar, dass diese Bemerkung zum Auftakt mit einem Augenzwinkern zu verstehen war, denn auch an diesem Abend rechnete die Frauengruppe eiskalt mit der Männerwelt ab. „Beziehung, das schafft heutzutage nicht mehr jeder“ prophezeite das Quartett gleich zu Beginn und beratschlagte mit dem Song „Damenkränzchen Tarantula“, auf welche Weise man den Alten am besten zur Strecke bringt.

Zwischen Jägermeister und Asbach Uralt träumten die Damen in ihrem Programm davon, auszubrechen und alles, vor allem die Liebe, hinter sich zu lassen. Sie überzeugten mit ihrem musikalischen und bezaubernden schauspielerischen Talent.

Am Schluss, nach den schönsten Liedern und Chansons aus den sechs Programmen, gab es dann doch noch den erlösenden Appell an die Liebe und die Erkenntnis: „Die Männer sind schon die Liebe wert.“ Aber ganz Pömps, gab es auch einen Beziehungs-Tipp ans Publikum: „Nehmen sie ’nen Alten, der ist froh, wenn sie ihn behalten.“

Mit Bravo-Rufen und tosendem Applaus verabschiedete sich auch das Publikum von den Pömps, Pianist Michael Wagner und Regisseur Michael Wilke. Wir sagen Danke für elf Jahre Frauenpower.

Alle weiteren Abschiedsvorstellungen der Pömps sowohl im Theaterstübchen als auch im Wirtshaus zum Grünen See in Söhrewald-Eiterhagen in den nächsten Tagen sind komplett ausverkauft.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.