Premiere von "Wie im Himmel" bei den Bad Gandersheimer Domfestspielen

 "Wie im Himmel" bei den Bad Gandersheimer Domfestspielen
1 von 8
 "Wie im Himmel" bei den Bad Gandersheimer Domfestspielen
 "Wie im Himmel" bei den Bad Gandersheimer Domfestspielen
2 von 8
 "Wie im Himmel" bei den Bad Gandersheimer Domfestspielen
 "Wie im Himmel" bei den Bad Gandersheimer Domfestspielen
3 von 8
 "Wie im Himmel" bei den Bad Gandersheimer Domfestspielen
 "Wie im Himmel" bei den Bad Gandersheimer Domfestspielen
4 von 8
 "Wie im Himmel" bei den Bad Gandersheimer Domfestspielen
 "Wie im Himmel" bei den Bad Gandersheimer Domfestspielen
5 von 8
 "Wie im Himmel" bei den Bad Gandersheimer Domfestspielen
 "Wie im Himmel" bei den Bad Gandersheimer Domfestspielen
6 von 8
 "Wie im Himmel" bei den Bad Gandersheimer Domfestspielen
 "Wie im Himmel" bei den Bad Gandersheimer Domfestspielen
7 von 8
 "Wie im Himmel" bei den Bad Gandersheimer Domfestspielen
 "Wie im Himmel" bei den Bad Gandersheimer Domfestspielen
8 von 8
 "Wie im Himmel" bei den Bad Gandersheimer Domfestspielen

Bejubelt wurde die Premiere von "Wie im Himmel" bei den Bad Gandersheimer Domfestspielen. Johannes Klaus inszeniert das Stück nach dem gleichnamigen schwedischen Erfolgsfilm. Darin geht es um den Dirigenten Daniel (gespielt von TV-Star Daniel Friedrich), der nach einer Lebenskrise in einem kleinen Dorf als Chorleiter neu anfängt und mit seinen ungewöhnlichen Methoden nicht nur für Begeisterung sorgt. Das musikalische Stück und die überzeugenden Schauspieler kamen beim Premierenpublikum bestens an. Die Festspiele laufen noch bis zum 1. August.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.