Prinz wird gesucht: Komikerin Cindy aus Marzahn in Kassel

Rosa und vorlaut: Cindy aus Marzahn kommt an. Foto: Malmus

Kassel. Gäbe es eine Casting-Show, die einen Frauentyp Marke Märchenprinzessin – also lieblich, anmutig, scheu und zerbrechlich wie eine Seifenblase – küren möchte, Ilka Bessins Kunstfigur „Cindy aus Marzahn“ würde definitiv nicht zum Favoritenkreis zählen.

Beim Damen-Wrestling wären ihre Chancen größer. Ihre Konfektionsgröße und ihr Waffenschein pflichtiges Mundwerk würden sich sicher durchsetzen.

Dabei will die Plattenbau-Wuchtbrumme doch nur geliebt werden. Am besten von einem Prinzen. Doch auch am Freitag in der fast ausverkauften Kasseler Stadthalle findet sie ihn nicht: „Ist mein Traumprinz heute hier?“ Keine Reaktion vom Publikum. Sie spielt die Gekränkte: „Es muss doch in Kassel jemand geben, der mich ficken will“. So ist sie, die Cindy aus Marzahn. Nicht grade vornehm, aber gerade aus. So derb das kommt, es kommt an. Beim Blick ins Publikum wird deutlich: Cindys gibt es überall. Die sitzen da als Kopie, tragen Krönchen im Haar, einen rosa Jogging-Anzug und feiern sie.

Die 40-jährige Stand-up-Komikerin aus Berlin setzt dabei auf die arme, von Männern übersehene Dicke, die stämmige Großklappe und eben jene vulgäre Zotendrescherin, die Witze reißt, wie man sie sonst nur in Kneipen hört: „Was, du bist schwanger?“, hat sie ihre Freundin gefragt und rügt sie dann : „Ick hab dir doch jesacht, Beine und Fresse zu!“

Aber Cindy hat auch eine andere Seite. Nach der Pause kommt sie als Prinzessin im Märchenkleid, setzt sich auf einen Thron und seufzt: „Ach, ick bin so alleene.“ Das Publikum tröstet: „Oooh“. Den Höhepunkt des Abends bringt eine SMS: „Ob meine Cassandra mir in deiner Show am 11. November ihr Ja-Wort gibt?“ Die Komikerin ist gerührt: „Macht doch det gleich hier“. Das Pärchen kommt auf die Bühne, der junge Mann kniet nieder und Cassandra sagt „Ja“. Ohrenbetäubender Jubel und als Geschenk lädt Cindy die beiden zu ihrer Show nach Spanien ein.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.